TELEKOMMUNIKATION Kapitalerhöhung und MobilCom-Ärger


Die Aktie ist im Keller, MobilCom belastet das Klima und der Konzern steht vor der größten Kapitalerhöhung der Branchengeschichte, die zum Rücktritt des Vorstandsvorsitzenden Michel Bon führen könnte.

Die Aktien der France Telecom sind am Donnerstag im frühen Geschäft an der Pariser Börse zeitweise um rund sieben Prozent auf 10,27 Euro eingebrochen. Händler verwiesen auf die im Tagesverlauf geplante Sitzung von Verwaltungsrat und Vorstand in Paris (gegen 17.30 Uhr MESZ), auf der unter anderem über die Zukunft der FT-Beteiligung an der deutschen MobilCom entschieden werden soll.

Konzern steht vor enormer Kapitalerhöhung

Sollte sich die Konzernführung zudem für eine Kapitalerhöhung um bis zu 15 Milliarden Euro entscheiden, könnte dies den Rücktritt von Vorstandschef Michel Bon bedeuten, hieß es in Paris. Bon ist gegen die Kapitalmaßnahme. France Telecom sitzt derzeit auf einem Schuldenberg von mehr als 70 Milliarden Euro. Der Aktienkurs verlor in diesem Jahr über drei Viertel an Wert. Für Freitag ist die Vorlage des Zwischenberichtes vorgesehen.

Chart...


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker