Soziale Ungleichheit Wen trifft die Inflation wirklich? Zwölf Menschen berichten von ihrem Umgang mit steigenden Preisen

Gefüllte Einkaufstasche
Die Inflation ist im Juli zum zweiten Mal in Folge gesunken, bleibt aber weiterhin auf einem hohen Niveau (Symbolbild)
© Joel Carrett / Imago Images
Die hohe Inflation und steigenden Energiekosten im Herbst beunruhigen viele Verbraucherinnen und Verbraucher. Der stern hat mit zwölf Menschen über ihre derzeitige Situation gesprochen.

Inhaltsverzeichnis

Die hohe Inflation macht vielen Verbrauchern in Deutschland seit Monaten das Leben schwer. Bereits jetzt vergeht kaum ein Einkauf ohne böses Erwachen an der Kasse und ein Ende der steigenden Lebensmittelpreise scheint ebenfalls nicht in Sicht.

Eine Umfrage des Ifo-Instituts vom Monatsanfang ergab, dass fast jeder Händler plant, seine Preise zu erhöhen. Im Einzelhandel von Nahrungs- und Genussmitteln lag das entsprechende Barometer für Preiserwartungen im Juni bei 98,9 Punkten. In den anderen Sparten des Einzelhandels immerhin bei 78,6 Punkten. Somit mussten Verbraucher für Nahrungsmittel im Juni durchschnittlich 12,7 Prozent mehr bezahlen als im Jahr zuvor.

Einkommensschwache leiden am meisten unter Inflation


Mehr zum Thema



Newsticker