HOME

AUSLAND: Gebrauchsanweisung für Nordamerika

Stipendiaten aus Kanada und den USA haben ihre Auslandserfahrungen in einer »Gebrauchsanweisung« zusammengefasst: dem »Nordamerikanisten-Jahrbuch«.

35 Stipendiaten aus Kanada und den USA berichten in dem »Nordamerikanisten-Jahrbuch« über ihre Erfahrungen als Austauschstudenten: über Anmeldeformalitäten, Behördengängen und die Wohnungssuche.

Anne-Kathrin Glatz zum Beispiel war mit dem Fahrrad in Washington, DC auf Wohnungssuche: »Leider gibt es für jedes Zimmer noch ungefähr 50 weitere Interessenten.« Am Ende fand sie jedoch nicht nur ein günstiges, sondern auch sehr schönes Zimmer. Und Daniela Pöder, die in San Francisco war, wurde von den immens hohen Lebenshaltungskosten erschlagen. Nach kurzer Zeit fand sie jedoch heraus, wie man in Frisco von einem ?student budget' leben kann.

Trotz des hohen Arbeitspensums an den Hochschulen in Nordamerika schwärmen ausnahmslos alle Stipendiaten von ihrem Austauschjahr und nehmen viele schöne Eindrücke mit nach Hause. Fazit: Von einem Jahr im Ausland kann man nur profitieren.

Interessierte, die ebenfalls ein Jahr nach Nordamerika möchten, haben noch bis zum Juni 2002 die Chance, sich beim DAAD um ein Stipendium zu bewerben.