HOME

Erwerbslosigkeit: Eine Handvoll weniger ohne Arbeit

Nach der WM und den Sommerferien waren auf dem Arbeitsmarkt keine Überraschungen zu erwarten: Entsprechend gering fiel der Rückgang der Arbeitslosenzahlen im Vergleich zum Juli auch aus.

Die Zahl der Arbeitslosen ist im August nur leicht zurückgegangen - um 14.000 auf etwa 4,370 Millionen. Das sind rund 425.000 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote blieb unverändert bei 10,5 Prozent. Auch Experten hatten zuvor nur mit einem geringen Rückgang von bis zu 20.000 im Vergleich zum Vormonat gerechnet.

Neben weiterhin positiven konjunkturellen Impulsen ist der leichte Rückgang nach Einschätzung von Experten auch auf das Ende der Ferienzeit in manchen Bundesländern zurückzuführen. Daneben dürften auch statistische Effekte eine Rolle gespielt haben: Die Arbeitsbehörde hat nicht berechtigten Arbeitslosengeld-Empfängern die Leistungen gestrichen und damit ihre Datei bereinigt. Nach den auch wegen der Fußball-WM sehr guten Monaten Mai bis Juli dürfte sich der Arbeitsmarkt nach Angaben der Experten insgesamt wieder normalisiert haben.

AP / AP
Themen in diesem Artikel