HOME

Internet: Geld verdienen durch Weitersagen

Mundpropaganda digital: Ein neues Internet-Portal soll Job-Suchende und Anbieter zusammenführen. Schon mit der Empfehlung soll sich Geld verdienen lassen.

Am 21. August startet ein Internetportal, in dem Nebenjobber und Job-Anbieter aktiv zusammengeführt werden sollen. Ein Emfehlungs-Honorar-System soll ermöglichen, dass nicht nur Job-Interessierte Geld verdienen können, sondern auch diejenigen, die für die Website Mundpropaganda machen.

"Ungenutzte Fähigkeiten fördern"

Die Initiatoren von skilly.de wollen mit ihrem Projekt in erster Linie ungenutzte Fähigkeiten und Talente von Menschen fördern: "Unsere Vision ist es, in Zeiten steigender Arbeitslosenzahlen den Menschen bessere Möglichkeiten zu eröffnen, ihre Fähigkeiten zu vermarkten", sagt Marc Flint von skilly.de und betont, dass er damit nicht die Schwarzarbeit in Deutschland fördern will, denn "jeder ist selbst dafür verantwortlich, seine Nebeneinkünfte zu versteuern".

Und so funktioniert's: Bei jeder erfolgreichen Nebenjobvermittlung zahlen der Job-Anbieter und der Interessierte jeweils vier Euro ein. Die Hälfte dieser Gebühr fließt an die Internetportal-Betreiber. Die anderen vier Euro werden an diejenigen überwiesen, die die Website empfohlen haben.

Skilly im Netz

Anne Gottschalk
Themen in diesem Artikel