HOME

Verbraucherzentrale warnt: youporn: Falsche Mahnungen wegen Nutzung der Seite im Umlauf

Mit einer täuschend echten Mail wurden viele Verbraucher im Namen einer Münchener Anwaltskanzlei aufgefordert, einen Geldbetrag zu überweisen. Wegen der angeblichen Nutzung des Internetportals youporn.com.

Die pornographische Website YouPorn, hier geöffnet auf einem Rechner

Betrüger brachten falsche Mahnung im Namen einer Münchener Anwaltskanzlei in Umlauf. In der Mahnung sollte eine Geldsumme aufgrund der angeblichen Porno-Nutzung bei youporn.com auf ein Konto überwiesen werden.

Wie die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz auf ihrer Internetseite verlauten lässt, beschwerten sich vermehrt Bürger über einen Mahnungsbescheid, der die Menschen auffordere, einen Betrag in Höhe von 207 Euro auf ein in der E-Mail hinterlegtes Konto zu überweisen. 

youporn-Mahnung missbraucht Namen einer Anwaltskanzlei

Der Zahlungsgrund ist die angebliche Nutzung des youporn.com, das pornographische Inhalte in Form von Bildern und Videos publiziert. 

Die erfolgte im Auftrag der Firma Wando GmbH&Co KG. Durchgeführt wurde sie angeblich von der Münchener Anwaltskanzlei "Auer Witte Thiel". Die Anwaltskanzlei distanziert sich von der Durchführung der Mahnungsbescheide, betonte allerdings wie täuschend echt die E-Mails gefälscht wurden.

Verbraucherzentrale rät: Anzeige erstatten

Wer solch eine Mail auf seinem Rechner vorfinde, der solle keinesfalls auf die Forderung eingehen. 
"Betroffene sollten sich von der Mahnung keineswegs einschüchtern lassen und den verlangten Betrag nicht zahlen", so Barbara Steinhöfel, Referentin für Telekommunikation und Digitale Medien der Verbraucherzentrale. Darüber hinaus wird empfohlen, Anzeige bei der Polizei zu erstatten. 

fk

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.