HOME

KARRIEREBERATUNG: Bewerbung spielen

Für alle, die dem stupiden Ankreuzen ein interessantes Adventure im Netz vorziehen, gibt es die Möglichkeit, einen Bewerbungsbogen per Spiel »auszufüllen«.

Schon mal einen Fragebogen »gespielt«? Für alle, die dem stupiden Ankreuzen ein interessantes Adventure im Netz vorziehen, gibt es die Möglichkeit, einen Bewerbungsbogen per Spiel »auszufüllen«.

»Hotstaff« von der Commerzbank

Die Commerzbank hat einen interaktiven Karriereberater für Hochschüler eingerichtet. Wer sich bei dem Kreditinstitut bewerben oder informieren möchte, kann auf der Internetseite Hotstaff in einem Onlinespiel das Hauptgebäude des Unternehmens in Frankfurt erkunden.

Im Foyer des Hauses wird vorab eine Selbsteinschätzung abgegeben. Dann kann man sich auf die Reise durch den Skyscraper machen.

In den verschiedenen Räumen müssen Aufgaben gelöst und Fragen beantwortet werden. Einige haben das Persönlichkeitsprofil zu Inhalt, andere beschäftigen sich mit hartem Fachwissen aus dem Bereich Finanzen.

»Endlevel« Sky Lounge

Wenn alle Hindernisse bewältigt wurden, kann man den Endraum - die »Sky Lounge« - im obersten Stockwerk betreten. Dort erhält man eine Auswertung seiner Fähigkeiten, die mit der Selbsteinschätzung aus dem Foyer verglichen wird. Anschließend kann man sich per Fragebogen bewerben.

Die Bewerbung erzeugt einen unkomplizierten und angenehmen ersten Kontakt mit dem Unternehmen. Durch den spielerischen Charakter wird der »Einstellungstest« zu mehr als einem bloßen Fragebogen oder Intelligenztest.

Ergänzung zum Recruiting

Das »Hotstaff«-Tool ist für die Bank kein Ersatz für den Recruiting-Prozeß, soll diesen aber ergänzen. Zudem fördert es das Image der Bank. Positives Feedback gibt dem Unternehmen recht.

Allen Studenten und Absolventen aus dem Bereich Bankwesen und Finanzen bietet Hotstaff so eine interessante Alternative zum herkömmlichen Bewerbungsweg.

Christian Meyer

Themen in diesem Artikel