HOME

Milliardär Richard Branson: Wenn dich dein Chef beim Nickerchen erwischt...

Stell dir vor, dein Chef heißt Richard Branson und besucht genau dann dein Büro, während du ein Schläfchen hältst. Der Milliardär hatte jedenfalls seinen Spaß - und der müde Mitarbeiter darf seinen Job behalten.

Richard Branson

Wer kann schon ahnen, dass plötzlich der Big-Boss auf der Matte steht?

Ein Mitarbeiter der Virgin Airlines wird den Besuch von Firmenboss Richard Branson wohl ganz besonders in Erinnerung behalten. Der Multi-Milliardär, der diverse Firmen rund um den Globus betreibt, besuchte vor einigen Tagen die Räumlichkeiten seiner Fluglinie in Sydney. Als Branson den Raum betrat, hatte es sich einer seiner Angestellten gerade auf dem Sofa gemütlich gemacht. In voller Arbeitsmontur hielt er dort ein Nickerchen.

Branson, der auch sonst für jeden Spaß zu haben ist, ließ es sich nicht entgehen, für ein Foto mit seinem schlafenden Schützling zu posieren. "Wow, hat der einen Schock bekommen, als ich ihn aufgeweckt habe", schreibt Branson im Firmenblog.

Konsequenzen hat die Schlafmütze allerdings nicht zu befürchten. Der Mann sei auf Bereitschaft gewesen und habe sich seinen bitter benötigten Schlaf geholt, schreibt Branson. 

Die Vorstellung, von seinem milliardenschweren Chef im Schlaf überrascht zu werden, übt offenbar eine gewisse Faszination aus. Auf boredpanda.com ist das Foto schon zum Meme avanciert.

Quelle: boredpanda.com

Quelle: boredpanda.com

 

Quelle: boredpanda.com

Quelle: boredpanda.com

 

Quelle: boredpanda.com

Quelle: boredpanda.com

Nickerchen gefällig?: Hier dürfen Mitarbeiter am Arbeitsplatz schlafen


bak
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(