StartUp-Wettbewerb 2003 Bewerbungen jetzt ganzjährig möglich


Aufgrund der derzeit erschwerten wirtschaftlichen Bedingungen für Gründer will die StartUp-Initiative ein Zeichen setzen: Die Bewerbung beim StartUp-Wettbewerb ist jetzt ganzjährig möglich.

Der StartUp-Wettbewerb unterstützt Existenzgründer bei der Durchsetzung ihrer erfolgsversprechenden Geschäftsideen ab sofort ganzjährig. Bewerbungen sind vom 01. Januar bis 31. Dezember eines Jahres möglich. Damit wollen die Partner der StartUp-Initiative gerade aufgrund der derzeit erschwerten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für Unternehmensgründer ein Zeichen setzen.

Die Zwischenbilanz nach fünf Jahren StartUp-Wettbewerb im Jahr 2002 unter den jeweils 500 besten Teilnehmern hat gezeigt, dass der Wettbewerb einen großen Beitrag zum Erfolg eines Unternehmens leisten kann. Die besten Teilnehmer schaffen mit 9,7 Arbeitsplätzen, doppelt so viele Arbeitsplätze wie Existenzgründer im Bundesdurchschnitt.

Teilnehmen am StartUp-Wettbewerb kann jeder, der sein Unternehmen in diesem Jahr gegründet hat oder die Gründung bis Ende 2004 plant. Nachfolgeunternehmen sind ebenfalls aufgerufen, sich am Wettbewerb zu beteiligen, wenn die Übernahme mit einer deutlichen Neuausrichtung verbunden ist.

Jeder Wettbewerbs-Teilnehmer erhält zeitnah ein detailliertes schriftliches Feedback zu den Stärken und Schwächen seines Gründungsvorhabens. Die Siegerehrungen finden jeweils im Frühjahr eines Jahres statt. Die bundesweit zehn Besten erhalten neben Geld- und Sachpreisen eine individuelle Betreuung durch McKinsey & Company und sowie die Chance, für den Deutschen Gründerpreis nominiert zu werden. Fragen zum Wettbewerb beantwortet die zentrale Hotline unter (01 80) 3 32 33 60 oder das Projektbüro des Wettbewerbs unter 0711/782-2718. Weitere Informationen finden Interessierte auf den Seiten der StartUp-Initiative.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker