ZWEI-PHASEN-KONZEPT Größere Planungssicherheit


Mit den zwei Einstiegsmöglichkeiten »StartUp-Basic« und StartUp-Classic» wird seit der Wettbewerbsrunde 2002 ein neuer Weg beschritten.

StartUp-Basic

Bei StartUp-Basic legen die Gründer den Grundstein für ihr Gründungsvorhaben. Die Teilnahme erfordert eine präzise Beschreibung der Geschäftsidee und einer Unternehmenskalkulation. Die Teilnahme an StartUp-Basic schafft für die Unternehmen eine solide Grundlage für einen Erfolg versprechendes Geschäftsplan und bindet darüber hinaus das innovative Potenzial kleinerer und mittelständisch orientierter Unternehmen mit ein.

Die besten Geschäftsideen werden von den Sparkassen mit Geldpreisen und/oder Sachpreisen oder Workshops ausgezeichnet. Die innovativsten und Erfolg versprechendsten Ideen können im Anschluss an StartUp-Basic am StartUp-Classic-Wettbewerb teilnehmen.

StartUp-Classic

Mit der Teilnahme an StartUp-Classic steigen die Anforderungen an das Konzept. Jetzt geht es um die Erstellung und Einreichung eines umfassenden Geschäftsplans.

Branchen-Experten aus Wirtschaft, öffentlicher Hand und Forschung sowie Finanzierungsexperten bewerten die eingereichten Businesspläne. Die Landessieger erwarten Sach- und Geldpreise von bis zu 15.000 Euro. Die zehn Besten bundesweit erhalten darüber hinaus eine individuelle Betreuung von McKinsey & Company. Die Top drei bundesweit werden automatisch für die erste Kategorie des Deutschen Gründerpreises »Konzept« nominiert.

Der direkte Einstieg in StartUp-Classic ist auch unabhängig von der Teilnahme an StartUp-Bassic möglich.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker