HOME

Himmelsbestattung und Körperwelten: Beerdigung im Garten und die Bestattung unter Geiern: 10 Fakten über das Tabuthema Tod

Wussten Sie, dass es in China Animateure für Beerdigungen gibt, die zum Weinen animieren sollen? Oder wie ungewöhnlich Menschen in Tibet beigesetzt werden? 10 Geheimnisse rund um Beerdigungen und den Tod.

Beerdigung in China

Bei chinesischen Beerdigungen ist es nicht unüblich, sich einen Animateur zu bestellen. Der schluchzt und weint, um die Familienangehörigen zum Trauern zu animieren. 

Mit dem Tod tut sich die Gesellschaft schwer. Sicherlich, gestorben wird immer - doch Tod, Grab und Beerdigungen sind keine Themen für den leichten Small Talk. Das Ende des Lebens wird still ignoriert. Dabei ist der Tod nicht nur ein Tabuthema - sondern auch ein Markt.

Denn von der Bestattung über den Sarg bis zur Grabpflege gibt es inzwischen Start-ups, die sich um das Thema bemühen. Seit Anfang 2004 das Sterbegeld abgeschafft wurde, sind Bestattungen mitunter zu finanziellen Belastungen geworden. Und so schießen Anbieter für günstige Beerdigungen und Discounter-Särge aus dem Boden. 

In unserer Fotostrecke zeigen wir zehn Bestattergeheimnisse, die das Bestattungsportal Mymoria aufgelistet hat. Die Fakten zeigen: Einige Rituale rund um das Thema Tod gibt es auf der ganzen Welt - und andere Besonderheiten kommen nur in einigen Regionen der Welt vor. 

Forbes-Liste: Michael Jackson ist der Topverdiener unter den Toten
Sein Tod im April dieses Jahres kam überraschend und schockte die Fans. Mit 25 Millionen Dollar steht Prince auf Platz fünf der Forbes-Liste - vor allem wegen der Einnahmen aus der Tour, die er kurz vor seinem Tod noch spielte.

Sein Tod im April dieses Jahres kam überraschend und schockte die Fans. Mit 25 Millionen Dollar steht Prince auf Platz fünf der Forbes-Liste - vor allem wegen der Einnahmen aus der Tour, die er kurz vor seinem Tod noch spielte.

kg
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(