HOME
Interview

Handelsexperte: Gibt es am Black Friday wirklich so tolle Rabatte?

Rund um den Black Friday werben Händler mit jeder Menge Rabatte. GfK-Experte Norbert Herzog erklärt, bei welchen Produkten es die meisten Schnäppchen gibt und welche Trends er beim Kaufverhalten der Verbraucher beobachtet.

Norbert Herzog ist Retail-Experte bei der GfK, Deutschlands größtem Marktforschungsinstitut

Norbert Herzog ist Retail-Experte bei der GfK, Deutschlands größtem Marktforschungsinstitut

Getty Images

Herr Herzog, Sie analysieren die Schnäppchenschlacht rund um den Black Friday seit Jahren. Gibt es am Black Friday wirklich so tolle Rabatte, wie der Handel suggeriert?

Sicherlich lohnen sich solche Promotion-Events für die Kunden, da attraktive Preise in den Fokus gestellt werden. Dies ist auch keine Effekthascherei des Handels und der Hersteller. Ganz eindeutig liegt der Anteil der Produkte, die in einer Preispromotion gekauft werden, im Bereich der technischen Konsumgüter in der Black-Friday-Woche sehr viel höher als in einer der vorhergehenden Wochen. Die Einkäufe, bei denen ein Discount von mindestens 20 Prozent zum Tragen kommt, erhöhen sich fast um das Fünffache.

Bei welchen Produkten gibt es erfahrungsgemäß die lukrativsten Schnäppchen?

Der Bereich Consumer Electronics - also TV, Audio, Video - ist der Vorreiter was Black Friday betrifft. Gute Beispiele für solche Produkte sind zum Beispiel OLED-TV, Bluetooth-Lautsprecher und Kopfhörer, aber auch Haushaltskleingeräte wie Saugroboter oder Espressovollautomaten.

Welche Händler profitieren am meisten von der Shopping-Orgie?

Vor allem im Bereich Consumer Electronics haben wir beobachtet, dass das Omnichannel-Konzept am erfolgreichsten ist, das heißt nicht der reine Online-Händler, aber auch nicht der reine traditionelle Händler. Kann man beide Welten gut abdecken und auch kombinieren, so trifft das die Verbrauchererwartung am besten. 

Welche Black-Friday-Trends beobachten Sie?

Der Trend geht ganz klar hin zu Produkten, die meinen Alltag einfacher machen und vor allem hin zu mehr Premium-Produkten. Der Konsument möchte sich etwas Gutes tun und vor allem am Black Friday zeigt sich, dass der Konsument zu hochwertigen Produkten greift, die dann auch zu einem guten Preis zu haben sind.

Black-Friday-Angebote gibt es nicht nur am Freitag, sondern auch schon die ganze Woche davor – und dann schon wieder am darauffolgenden Cyber Monday. Wann ist denn der beste Schnäppchen-Tag?

Die meisten Rabatte werden am Black Friday, Cyber Monday sowie während Händler-eigenen Events gewährt - in dieser Reihenfolge. Aber für den einzelnen Konsumenten ist das weniger relevant. Hier sehen wir ganz klar die Tendenz, dass die Käufer immer ausführlichere Recherchen betreiben, wann sie welches Produkt zum besten Preis bekommen können. Im Kräftespiel Konsument - Handel - Marke wird der Konsument immer stärker, da die Transparenz der Märkte über digitale Hilfsmittel wie Preissuchmaschinen immer weiter zunimmt.