HOME

Verbraucher: Ende der Kita-Gebühren, billige Bahnpreise, Fleisch von Aldi: Das ändert sich ab August 2018

Die Bahn führt besonders günstige Ticketpreise ein, Aldi startet eine neue Kennzeichnung bei Frischfleisch und in einem Bundesland kippen die Kita-Gebühren vollständig. Alle Änderungen, die ab August 2018 gelten, im Überblick.

Änderungen im August 2018

Ab August 2018 kommen wieder einige Neuerungen auf Verbraucher zu. Eine davon betrifft Immobilienmakler- und verwalter. Ihre Berufszulassungsregelung ändert sich. Ab August benötigen sie einen Gewerbeschein und eine Berufshaftpflichtversicherung. Wer schon in diesem Berufsfeld arbeitet kann die Nachweise bis Februar 2019 nachreichen - darum kümmern müssen sich aber alle Makler und Verwalter von Immobilien. Außerdem sind beide Berufsgruppen nun zu Fortbildungen verpflichtet. Innerhalb von drei Jahren müssen sie mindestens 20 Stunden nachweisen können.

Bahn attackiert Bus-Angebot mit "Super Sparpreis"

Die Bahn holt zum Gegenschlag gegen Flixbus aus. Ab dem 1. August gibt es dauerhaft den "Super Sparpreis". Die Tickets kosten 19,90 Euro (in der ersten Klasse 29,90 Euro) und können in Nah- und Fernverkehr genutzt werden. Allerdings gelten die Tickets nur auf weniger stark befahrenen Strecken. Es besteht zudem Zugbindung und der Umtausch und die Erstattung sind ausgeschlossen. Besitzer einer Bahncard können aber unter Umständen mit dem neuen Ticketpreis schon für 15 Euro durch Deutschland fahren.

Familiennachzug wird neu geregelt

Ab August 2018 können Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus wieder Angehörige zu sich nach Deutschland holen. Allerdings ist die Zahl der Personen, die auf diesem Weg einreisen dürfen, auf 1000 beschränkt. Die Novelle regelt klar, wer nachgeholt werden darf: Ehepartner und minderjährige Kinder sowie die Eltern von unbegleitet in Deutschland lebenden minderjährigen Geflüchteten. Ausgenommen von der Nachzugsregelung sind Straftäter und sogenannte Gefährder. 

Aldi kennzeichnet Fleisch

Aldi Nord und Aldi Süd wollen transparenter bei der Fleischkennzeichnung werden. Am dem 1. August führen sie (nach Lidl, Kaufland, Netto und Penny) eine Haltungskennzeichnung für Frischfleisch ein. Schrittweise sollen Schweine-, Rinder-, Puten- und Hähnchenfrischfleischprodukte der Eigenmarken konkrete Hinweise auf dem Etikette haben, wie das Tier gelebt hat. So soll es für Verbraucher einfacher werden, die Qualität des Fleisches zu erkennen. Es wird vier Stufen geben. Stufe 1 steht für "Stallhaltung", Stufe 4 für "Bio".

Abschaffung der Kita-Gebühren

Gute Nachrichten für Berliner Eltern: Als erstes Bundesland schafft die Hauptstadt die Gebühren für Kita-Plätze komplett ab. Künftig werden generell keine Beiträge für die Betreuung der Kinder - ob nun in einer Kita oder bei einer Tagesmutter - mehr fällig. Das gilt auch für die Kinderbetreuung für Kinder unter einem Jahr. 

Ab 1. August wird in Niedersachsen und Hessen die Kinderbetreuung für Kinder ab drei Jahren beitragsfrei. In Brandenburg müssen Eltern ab August zumindest für das letzte Kita-Jahr keine Gebühren mehr zahlen.

Was sich im Jahr 2018 schon geändert hat:

- Pauschalreisen, Rente, Waffen: Änderungen  im Juli 2018

- GEZ, Mindestlohn, Steuererklärung: das ändert sich im Mai 2018

Änderungen im Mai 2018
kg