HOME

Schlechter Empfang im Zug: Massive Wlan-Probleme in ICEs

Der Druck auf die Deutsche Bahn wächst - auch wegen der starken Konkurrenz durch Fernbusse. Zusammen mit der Telekom versucht das Unternehmen seit längerem, Internet flächendeckend in ICE-Zügen zu bringen. Doch die Nachfrage wurde unterschätzt.

WLAN ist in der ersten Klasse im ICE kostenlos, in der zweiten Klasse müssen die Fahrgäste dafür derzeit noch zahlen

WLAN ist in der ersten Klasse im ICE kostenlos, in der zweiten Klasse müssen die Fahrgäste dafür derzeit noch zahlen

Die Deutsche Bahn kämpft weiter mit Problemen, ihre ICE-Züge flächendeckend mit Wlan auszustatten. "Zu den Hauptverkehrszeiten können wir aktuell trotz vielfacher LTE-Anbindung der Züge nicht immer den Datenhunger der Smartphones komplett stillen", sagte Telekom-Deutschlandchef Niek Jan van Damme dem Magazin "Focus". Mit einer so starken Nachfrage sei nicht gerechnet worden. "Das führt dann auch mal zu temporären Einschränkungen."

Dass die in den Zügen angebotene drahtlose Internetverbindung oft langsam läuft oder nicht zugänglich ist, räumt auch die Bahn ein: "Das ist uns natürlich auch aufgefallen und an diesen technischen Problemen sind wir dran", sagte der für das Produktmanagement im Fernverkehr zuständige Bahn-Manager Michael Peterson. Er verwies darauf, dass sich die Telekom verpflichtet habe, "die 5500 ICE-Bahnkilometer mit LTE zügig auszustatten".

Die Anbindung der Züge an das vergleichsweise schnelle LTE-Netz kann die Wlan-Versorgung stabiler und schneller machen. Theoretisch haben alle Fahrgäste in ICEs der Bahn die Möglichkeit, über Wlan zu surfen. In der ersten Klasse ist dies kostenlos, in der zweiten Klasse müssen die Fahrgäste dafür derzeit noch zahlen. Dies soll sich allerdings im kommenden Jahr ändern. Die Bahn reagiert damit auch auf die Konkurrenz der Fernbusunternehmen - in den Bussen wird meist kostenloses Wlan angeboten.

Schaffner fragen bringt nichts

Wenn Probleme im ICE beim Wlan-Empfang auftauchen, fühlt sich die Bahn offenbar nicht als Ansprechpartner für die Reisenden. So kaufte sich eine stern-Autorin auf der Strecke von München nach Hamburg den Hotspot-Tagespass für 4,99 Euro bei der Telekom, doch schon nach kurzer Zeit brach das Netz ein, und sie konnte sich nicht wieder einwählen. Auf Nachfrage beim Schaffner zuckte dieser nur mit den Schultern: Er könne nichts machen. Für das Wlan sei ausschließlich die Telekom verantwortlich – man müsse sich dort beschweren und sein Geld zurückfordern. Wie, das wusste er auch nicht. 

amt/anb / AFP
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(