HOME

DGB-Chef Sommer fordert höhere Löhne: "Im Aufschwung halten wir uns nicht mehr zurück"

Die deutsche Wirtschaft brummt wieder: Nun hat DGB-Chef Michael Sommer die Arbeitgeber aufgefordert, ihre Beschäftigten am Aufschwung teilhaben zu lassen.

DGB-Chef Michael Sommer hat angesichts des wirtschaftlichen Aufschwungs höhere Löhne für die deutschen Arbeitnehmer gefordert. "Es kann nicht sein, dass die Beschäftigen vielfach für die Krise bezahlen", sagte Sommer dem "Hamburger Abendblatt" (Montag-Ausgabe). Die Arbeitnehmer hätten durch Kurzarbeit auf Lohn verzichtet, sagte der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbunds.

Zudem hob Sommer die moderate Lohnpolitik der Gewerkschaften in den vergangenen Jahren hervor. "Aber im Aufschwung halten wir uns nicht mehr zurück", sagte Sommer und kündigte an: "Jetzt sind unsere Leute mal wieder dran." Zudem kritisierte der DGB-Chef, dass der Lohn oftmals nur als eine Last für Unternehmen verstanden werde. Er sei aber auch ein positiver Faktor für die Volkswirtschaft, sagte Sommer.

DPA / DPA