HOME

Neuer Job: Mehdorn wird Bank-Berater

Ein großer Publikumsliebling war er schon als Bahnchef nicht, und mit seinem neuen Job wird Hartmut Mehdorn sicherlich auch keine Beliebtheitspunkte sammeln können: Er wechselt in die Finanzbranche und wird Berater der Investmentbank Morgan Stanley.

Der ehemalige Chef der Deutschen Bahn, Hartmut Mehdorn, hat eine neue Stelle gefunden. Die Investmentbank Morgan Stanley wird den 67-Jährigen als Senior-Berater einstellen. Eine Sprecherin der Bank bestätigte am Donnerstag in Frankfurt das Engagement. Ein Datum für den Arbeitsbeginn nannte sie nicht. Nach einem Bericht des "Manager Magazins" soll Mehdorn die Bank insbesondere bei Projekten in der Transportbranche unterstützen, vor allem in Asien und Amerika. Zudem verspricht sich die Investmentbank nach Branchenkreisen Hilfe bei der Sanierung. Mehdorn werde am deutschen Hauptsitz von Morgan Stanley in Frankfurt arbeiten. Nötig hat er es nicht: Sein Gehalt bei der Bahn bezieht Mehdorn noch bis 2011 weiter.

Hartmut Mehdorn war von 1999 bis 2009 Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn und hatte wegen der vom stern aufgedeckten Datenaffäre am 30. April seinen Posten räumen müssen. Danach hatte er im Juli einen Posten im Aufsichtsrat der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft Air Berlin angenommen. Air-Berlin-Chef Joachim Hunold hatte die Berufung Mehdorns damals mit der "reichhaltigen Erfahrung einer der bekanntesten Führungskräfte Deutschlands" begründet.

DPA / DPA