TELEKOM Noch vier Kandidaten für den Chef-Posten


Wer den Interims-Chef Helmut Sihler ablöst und neuer Vorstandschef der Deutschen Telekom wird, will das Unternehmen laut Medienberichten im Oktober bekannt geben.

Die Deutsche Telekom will nach Presseinformationen bis Ende Oktober eine Entscheidung über die Neubesetzung ihrer Führungsspitze treffen.

Bei dem Bonner Konzern seien nur noch vier Manager für den Chefposten im Rennen, berichtete die »Bild«-Zeitung unter Berufung auf Aufsichtsratskreise. Zu den verbleibenden Kandidaten gehörten Finanzvorstand Karl-Gerhard Eick und T-Mobile-Chef Kai-Uwe Ricke als hausinterne Lösung sowie Ex-BDI-Chef Hans-Olaf Henkel und der Chef der Porsche AG,Wendelin Wiedeking, als externe Bewerber. Dabei gelte Ricke als Favorit. Der Aufsichtsrat wolle innerhalb der nächsten vier Wochen eine endgültige Entscheidung treffen. Eine Stellungnahme des Unternehmens zu dem Bericht war zunächst nicht zu erhalten.

Ron Sommer war Mitte Juli als Vorstandschef des Konzerns zurückgetreten, nachdem er wegen des Kurssturzes und des Schuldenbergs der Telekom in die Kritik geraten war. Helmut Sihler hatte den Posten danach übergangsweise übernommen und angekündigt, dass die Entscheidung über einen neuen Vorstandschef bis Ende des Jahres fallen solle.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker