HOME

Video auf Facebook: Diese Weihnachtswerbung kostete nur 50 Pfund – und rührt alle zu Tränen

Weihnachtswerbung gehört in England zum Advent dazu. Ein bisher weitestgehend unbekannter Regisseur hat auf Facebook seinen eigenen Clip gepostet und bewegt damit Hunderttausende.

Virales Video: Berührender Weihnachts-Werbespot

Vor Weihnachten drückt die Werbewirtschaft noch einmal alle Knöpfe beim Verbraucher. Mit dem Advent kommt nämlich auch das lukrative Weihnachtsgeschäft. Deshalb produzieren Discounter und Supermarktketten alljährlich gefühlige Spots, die an die Emotionen der Verbraucher appellieren sollen. Häufig geht es um Nächstenliebe – und natürlich um Geschenke. So ist vor allem in England eine eigene Kunstform daraus entstanden.

Die Werbespots für die großen Ketten zu konzipieren und zu drehen, ist meist renommierten Agenturen und Künstlern vorbehalten. Regisseur Phil Beastall hatte aber ebenfalls Lust, einen eigenen Clip zu produzieren. Im Stil der Weihnachtswerbungen, aber nicht für ein bestimmtes Unternehmen. Das knapp zweieinhalb Minuten lange Video postete der bislang weitestgehend unbekannte Filmemacher auf seinem Facebook-Kanal. Von dort hat es sich innerhalb weniger Tage nicht nur in England, sondern auch im ganzen Internet verbreitet.

Off the back of the John Lewis Christmas advert I wanted to share my very own Christmas film which I made back in...

Gepostet von Anzara am Samstag, 17. November 2018

Emotionaler Weihnachtsspot: Sohn bekommt Nachrichten von toter Mutter

Der Clip löst große Emotionen aus – viele User rührt die Story zu Tränen. Es geht um einen jungen Mann, etwa Ende 20, der das ganze Jahr lang den Weihnachtsmorgen herbeisehnt. Am 25. Dezember ist es dann soweit: Er holt eine alte Tonbandaufnahme hervor, die ihm seine Mutter, die offenbar früh verstorben ist, hinterlassen hat. Anscheinend hat er jedes Jahr an Weihnachten eine Kassette seiner Mutter angehört – dieses ist die letzte. Seine Mutter bedankt sich bei ihm dafür, dass er sich all die Jahre an sie erinnert hat. Am Ende sitzt der Mann mit Tränen in den Augen an seinem Küchentisch, mit dem wahrscheinlich besten Geschenk, das er bekommen konnte.

"Love is a gift" hat der 32-jährige Phil Beastall seinen Clip genannt: "Liebe ist ein Geschenk". Die Botschaft kommt an: 138.000 Mal wurde das Video innerhalb von nur fünf Tagen geteilt, mehr als sechs Millionen Mal wurde es angeschaut. "Das ist so schön, ich habe mir die Augen ausgeweint", kommentierte eine Userin. "Das ist das beste, was ich bisher gesehen habe. Ich würde alles für eine Nachricht wie diese von meiner Mutter geben", schrieb eine andere. Nur 50 Pfund habe der Film gekostet, berichtet die "Daily Mail". Für Phil Beastall könnte der rührende Werbeclip der Start einer großen Karriere sein. Die ersten seiner neuen Fans fordern bereits, dass ihn eine der bekannten Supermarktketten engagieren soll – für ihren Weihnachtswerbespot im nächsten Jahr.

Quellen: "Daily Mail" / Phil Beastall auf Facebook

Viraler Hit: Zeitreise durch Elton Johns Leben: Dieser Weihnachtsspot rührt Millionen User
epp