HOME

Ländervergleich : So viel müssen die Europäer für ihren Sprit zahlen

Zu teurer Sprit, zu hohe Steuern. Diese Kritik wird in Europa zunehmend lauter. In Frankreich gehen die Menschen auf die Straße. Doch in anderen Ländern fallen die Spritpreise sogar noch höher aus. 

In Frankreich sind bereits fast 300.000 Menschen gegen die geplante Steuererhöhung bei Spritpreisen auf die Straße gegangen. Eine Frau kam dabei ums Leben, mehr als 200 wurden bei Straßenblockaden verletzt.

Die Regierung von Emmanuel Macron hält trotz der Proteste an den Steuererhöhungen für Benzin und Diesel fest.  Wie die Grafik von Statista zeigt, kostete der Liter Diesel in Frankreich im November 1,54 Euro pro Liter, Benzin lag laut Daten des Energie-Informationsdienstes (EID) bei 1,52 Euro. Damit liegt der Wert für Benzin unter dem deutschen Preis, der für Diesel darüber. Die höchsten Preise zahlen aktuell die Schweden mit 1,59 Euro für Benzin und 1,58 Euro für Diesel.

Die französischen Preise waren im Laufe des Jahres bereits gestiegen, eine weitere Erhöhung um 6,5 Cent pro Liter bei Diesel und 2,9 Cent bei Benzin soll im kommenden Jahr folgen.

"Gelbwesten"-Proteste in Paris: Frankreich erwägt nach Krawallen Verhängung von Ausnahmezustand
Statista