Männer, die wie Ziegen schreien

26. Februar 2013, 16:04 Uhr

Schreiende Ziegen sind die neuen Lieblinge im Netz: In Musikvideos brüllen sie zu Hits von Taylor Swift, Bon Jovi oder Skrillex. Die Videos sind kurz, billig gemacht - und zum Schreien komisch. Von Christoph Fröhlich

4 Bewertungen
Ziegen, Youtube, Goat Edition, Video, Taylor Swift, Bon Jovi

Schreiende Ziegen sind der große Hit im Netz©

Manchmal werden im Netz selbst Eulen und Katzen langweilig. Dann müssen andere Tiere dran gauben, denn Tiere gehen immer. Nachdem vergangene Woche ein quietschender Frosch aus Südafrika für weltweite Lachattacken sorgte, sind nun Ziegen der große Hit im Web. Doch gezeigt werden nicht irgendwelche Vierbeiner, sondern schreiende Exemplare, die wie Menschen klingen. Seit drei Wochen kursiert ein Zusammenschnitt auf Youtube, der mehrere Ziegen mit teils ulkigen Lauten zeigt; mehr als acht Millionen Zuschauer konnten sich für die Aufnahme der meckernden Vierbeiner begeistern. Doch das Internet wäre nicht das Internet, wenn es den harmlosen Spaß nicht eine Umdrehung weiter geschraubt hätte: Die schreienden Ziegen werden seit wenigen Tagen in alle möglichen Musikvideos geschnitten, von Taylor Swift über Justin Bieber bis zum Dubstep-DJ Skrillex.

Taylor Swifts unfreiwilliges Duett

Am beliebtesten ist derzeit die Version von Taylor Swifts Millionen-Single "I Knew You Were Trouble", in der zum Rhythmus des Originals eine Ziege im Refrain blökt. In nur vier Tagen sammelte das US-Pop-Sternchen mit ihrem unfreiwilligen Hit knapp acht Millionen Klicks und wurde über 300.000 Mal auf Facebook geteilt, dabei ist das Lied hierzulande gesperrt. Dem Netz scheint das Duett zu gefallen: "Besser als das Original", schreibt Youtube-User "Leon Zek". Ein anderer meint: "Ich muss nach Luft schnappen! Ich habe es bereits vier Mal angesehen."

Ob Taio Cruz, Jay-Z, Usher, Miley Cyrus oder Kanye West: Sie alle wurden innerhalb weniger Tage von Ziegen-Fans durch den Kakao gezogen und haben eine eigene "Goat-Edition" ("Ziegen-Version") spendiert bekommen. Auf dem zweiten Platz hinter Taylor Swift liegt derzeit "Living On A Prayer" von Bon Jovi. Immer wenn Frontmann Jon Bon Jovi zum Mikrofon greift und den Refrain anstimmen will, ertönt eine Ziege. Das Potenzial zum Netzkult haben die schreienden Vierbeiner. Ein Youtuber meint unter dem Bon-Jovi-Video zuversichtlich: "Tschüss Harlem Shake, willkommen Ziegen."

 
 
MEHR ZUM THEMA
Vergleichsrechner
Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Unser kostenloser DSL-Vergleich zeigt Ihnen die DSL-Tarife, die am besten zu Ihnen passen. Zum Tarifvergleich
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity


 
 
stern - jetzt im Handel
stern (18/2014)
Die vegane Versuchung