So sieht das neue Facebook aus

8. März 2013, 12:08 Uhr

Der Newsfeed ist für viele Nutzer das Gesicht von Facebook. Nun wird er gründlich überarbeitet: Fotos werden größer und die Interessen der Nutzer stärker berücksichtigt. So sieht das neue Design aus.

Facebook, Design, News-Feed, Überarbeitung, Redesign, Bilder, größer, neu

Der Newsfeed soll auf allen Bildschirmen gleich aussehen

Facebook, Design, News-Feed, Überarbeitung, Redesign, Bilder, größer, neu

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg stellt das neue Design des Newsfeeds vor©

Umbau bei Facebook: Mark Zuckerberg hat am Donnerstag das neue Design des Nachrichtenstroms (Newsfeed) angekündigt. Er ist die zentrale Ansicht des Dienstes für die weltweit mehr als eine Milliarde Nutzer. "Wir werden jedem auf der Welt die beste personalisierte Zeitung der Welt bieten", sagte Zuckerberg Mark Zuckerberg. Die neue Ansicht soll schrittweise weltweit eingeführt werden. Interessierte Nutzer können sich hier anmelden, sollten sich aber auf einige Wartezeit einstellen. stern.de zeigt, wie das neue Design aussieht.

Größere Bilder und Videos

Fotos und Videos sollen künftig mehr Platz auf Facebook bekommen, außerdem kann man einfacher zwischen verschiedenen Themenbereichen wechseln. Informationen wie Datumsangaben und Beschreibungen werden nun direkt auf dem Bild angezeigt. Laut Mark Zuckerberg besteht ein durchschnittlicher Newsfeed zur Hälfte aus Fotos in guter Qualität. Die Foto-Alben werden auch überarbeitet, die "Gefällt mir"-, "Kommentieren"- und "Teilen"-Button haben ebenso einen neuen Anstrich bekommen.

Facebook, Design, News-Feed, Überarbeitung, Redesign, Bilder, größer, neu

©

Die User bekommen auch mehr Möglichkeiten, die Informationen zu filtern. Mit wenigen Handgriffen kann man in der rechten oberen Ecke die Nachrichten aller Bekannten anzeigen lassen - oder auf Wunsch nur die von besonders engen Freunden oder zu Themen wie Musik, Spiele, Sport oder Kino. Damit will Facebook vor allem der vielen Usern beklagten Informations-Überflutung entgegen wirken.

Prominentere Anzeigen von Drittanbietern

Auch die Empfehlungen von Freunden sehen anders aus als zuvor: Die Information, welcher Freund die Seite empfiehlt, erscheint nur noch in dezentem Grau über dem Bild, sein Profilbild verschwindet ganz. Bilder von Drittanbieter-Apps wie beispielsweise Instagram oder Pinterest sollen deutlich prominenter angezeigt werden.

Facebook, Design, News-Feed, Überarbeitung, Redesign, Bilder, größer, neu

©

Sortieren nach Interessen

Um das beste Nutzererlebnis zu bieten, soll der Newsfeed stärker auf die Interessen der Nutzer und seiner Freunde zugeschnitten werden, betonte Chefdesignerin Julie Zhuo. Im Musikbereich werden beispielsweise Informationen über die Lieblingsmusiker hervorgehoben, aber auch Songs, die Facebook-Freunde hören. "Wir sind ein Container für die Inhalte der Nutzer", sagte Software-Entwickler Chris Struhar.

Facebook, Design, News-Feed, Überarbeitung, Redesign, Bilder, größer, neu

©

Mehr Platz für Links

Doch nicht nur Fotos sollen größer werden, auch alle anderen Beiträge werden prominenter dargestellt: Links zu Artikeln erhalten größere Vorschaubilder, Überschriften, Logos des Seitenbetreibers und einen längeren Vorschautext. Auch besuchte Orte und Dinge, die einem gefallen, sollen größer im Newsfeed dargestellt werden. Eine überarbeitete Seitenleiste am linken Rand soll die Navigation vereinfachen.

Facebook, Design, News-Feed, Überarbeitung, Redesign, Bilder, größer, neu

©

Ein Facebook für alle Plattformen

Das neue Design ist stark an die Gestaltung der aktuellen Apps für Smartphones und Tablets angelehnt, künftig soll Facebook auf allen möglichen Geräten gleich aussehen. Egal ob Desktop-PC, Smartphone oder Tablet: Der User wird demnächst auf jedem Gerät die gleichen Bedienelemente und den selben Feed vorfinden.

Facebook, Design, News-Feed, Überarbeitung, Redesign, Bilder, größer, neu

©

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Facebook Feed Mark Zuckerberg Musik Neues Design Newsfeed
Digital
Ratgeber und Extras
iPhone 6: Die nächste Smartphone-Generation iPhone 6 Die nächste Smartphone-Generation
Vergleichsrechner
Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Unser kostenloser DSL-Vergleich zeigt Ihnen die DSL-Tarife, die am besten zu Ihnen passen. Zum Tarifvergleich
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Gast 104849: ist es möglich mit 58 Jahren (weibl.) angestellt zu werden?

 

  von hacalu: Bin zur Zeit arbeitslos, bekomme 21 Tage urlaub. Warum wird Samstag und Sonntag als Urlaubstag mit...

 

  von Gast 104798: Lohn für Wiedereinsteiger als Elektriker. Wie hoch ist der Stundenlohn?

 

  von moonlady123456: Flash-Player deinstallieren wegen Sicherheitslücke...?

 

  von Gast 104778: Sim -Karten Wechsel

 

  von Gast 104762: Ich habe bereits einen Minijob, kann man einen zweiten über seinen Ehepartner anmelden ?

 

  von Gast 104747: Wo werden Wrangler Jeans hergestellt

 

  von Gast 104735: Hausbau, steuerliche Vorteile oder auch Nachteile

 

  von Labia: Krankheitsbild

 

  von Amos: Rauchen auch auf dem Balkon bald verboten? Rauchen nur noch im Keller unter Luftabschluß?

 

  von Amos: Ich kapiere es einfach nicht: hätte ich 100.000 Schweizer Franken: wären das jetzt mehr oder...

 

  von StechusKaktus: Was genau kauft die EZB im Rahmen des QE an?

 

  von blog2011: Problem mit dem Downloadhelper auf YouTube im Firefox-Browser

 

  von bh_roth: Gibt es mehr als einen Bundespräsidenten??

 

  von Gast 104252: Umzug eines Hartz iv-Empfängers in das elterliche Haus

 

  von wiesse: Muss ein Inkassobüro den Nachweis erbringen, dass sie den Auftrag vom Auftraggeber erhalten haben

 

  von Reinhard49: wie hoch ist die Kfz-Steuer bei Dieselfahrzeugen

 

  von Gast 104125: Warum weht der Wind VOM Tiefdruckgebiet her ? Zum Luftdruckausgleich müsste ein Tief doch eher...

 

  von Celsete: Muss man sich mit dem System Hartz IV abfinden?

 

  von Amos: Hörte eben: the Secretary General für den Uno-Generalsekretär. Wieso ist das umgekehrt wie im...