Depardieu zieht in die russische Provinz

18. Januar 2013, 18:10 Uhr

Birken, Teiche, wilde Tiere: Neu-Russe Gérard Depardieu ist begeistert von der malerischen Landschaft. Ein Holzhaus in einem idyllischen Dörfchen bei Moskau soll sein neues Zuhause werden.

Gérard Depardieu, Russland, Moskau, Schauspieler, Frankreich

Gérard Depardieu mit neuem Pass: Seit kurzem ist der Schauspieler Russe.©

Nach der Annahme der russischen Staatsbürgerschaft will sich der französische Filmstar Gérard Depardieu nun ein Haus in der Nähe von Moskau bauen. Depardieu sei von der russischen Landschaft derart angetan, dass er noch vor Aushändigung des russischen Passes durch Präsident Wladimir Putin ein Stück Land gekauft habe, sagte der Chef des russischen Filmarchivs Gosfilmofond und Depardieu-Freund, Nikolai Borodatschew, der Zeitung "Komsomolskaja Prawda" vom Freitag.

"Als er unsere Landschaft sah - Birken und einen Teich mit wilden Enten und Bisamratten, wo man angeln kann - da entschied er, sich hier niederzulassen", sagte Borodatschew. "Gérard selbst hat diesen Ort ausgewählt", sagte der Russe über das Dörfchen Belije Stolbi südlich von Moskau, wo Depardieu ein 1700 Quadratmeter großes Grundstück erworben habe. Der Schauspieler habe ihn beauftragt, "ein großes, schönes Haus" aus Holz zu bauen.

Siedlung wird von Hunden bewacht

Das Fundament stehe bereits, Depardieu werde vorübergehend in einem nebenan errichteten Gästehaus leben, sagte Borodatschew. Die Zeitung beschrieb den Ort als von hohen Zäunen umgebene und von Hunden bewachte Siedlung, die über einen eigenen Bauernhof zur Versorgung der Bürger verfügt. Der Ort grenzt an den Sitz des staatlichen russischen Filmarchivs.

Depardieu hatte der sozialistischen Regierung in Paris wegen einer neuen Reichensteuer damit gedroht, die französische Staatsbürgerschaft abzugeben. Daraufhin hatte sein Freund, der russische Präsident Wladimir Putin, ihm die russische Staatsbürgerschaft angeboten. Anfang Januar holte Depardieu sich in Russland persönlich seinen neuen Pass ab.

Zum Thema
Panorama
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von maily: Beschäftigung von Rentner

 

  von dorfdepp: Wird es in 20 Jahren noch LKW-Fahrer, Lokführer und Piloten geben?

 

  von bh_roth: Win 8.1 Energiesparen

 

  von Gast: WARUM FÜHREN MANCHE KAPSELN ZUR VERSTOPFUNG?

 

  von Gast 98746: Chiptuning Mercedes Benz E 200 T CDI Erstzulassung 06/13

 

  von BitteFreundlich: Welcher Körperteil ist am häufigsten von Osteochondrose betroffen?

 

  von Gast 98742: Altmietvertrag aus der ehemaligen DDR

 

  von Gast: Das iPhone meiner Freundin hat ne seltsame Macke. schwarzer Bildschirm. anrufe kommen rein, man...

 

  von Amos: Muß die Frage nochmal stellen: Überweisung per Online-Banking auf ein Unterkonto bei derselben...

 

  von Gast: Stern-Sudoku-Gewinnspiel

 

  von Gast: Kann man Handelsübliches Jodsalz in ein Fußsprudelbad geben wenn die Haut verletzt ist?

 

  von Gast: zerbrochene Fensterscheibe

 

  von Amos: Wenn zum Bau eines Hauses Wasser aus einem städtischen Hydranten entnommen wird: wie wird das...

 

  von Der_Denis: Kunststoff - warum so schlechtes Image

 

  von Gast 98682: Wenn ich ein Konto in der Schweiz eröffne, wie hoch ist die Mindesteinlage?

 

  von Gast 98680: Welche Programme gibt es für Zuschüsse an gemeinnützige vereine

 

  von Gast 98676: Führerschein vergleischen

 

  von Amos: Mineralwasser aus dem Schwarzwald nennt sich Black Forrest: ist das ein Gag, ein MIßgriff oder...

 

  von Gast 98669: können adoptierte ausländische erwachsene in Bayern studieren?

 

  von Gast 98667: Reisepass abgelaufen