Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Ja, das ist Josef Stalins Enkelin

Chrese Evans ist 44 Jahre alt, lebt in den USA, posiert gerne mit Spielzeugwaffen - und ist die Enkeltochter von Josef Stalin. Mit einem außergewöhnlichen Look avanciert sie jetzt zu einem kleinen Netzstar.

Josef Stalin: Seine Enkelin Chrese Evans posiert mit Spielzeuggewehr und Patronengurt

Die Enkelin von Josef Stalin, Chrese Evans, posiert mit Spielzeuggewehr und Patronengurt

Ein Spielzeuggewehr in der Hand, ein Plastik-Patronengurt über der Schulter und eine wilde Kampf-Bemalung: So präsentiert sich die US-Amerikanerin Chrese Evans auf einem Foto auf Facebook. Sie ist 44 Jahre alt, lebt in Portland  - und ist eine Enkelin von Stalin. Ja, Sie haben richtig gelesen. Der sowjetische Diktator Josef Stalin ist der Großvater der Frau mit dem offensichtlichen Faible für Tätowierungen und ausgefallene Outfits. 

Geboren wurde Evans unter dem Namen Olga Peters. Ihre Mutter, Swetlana Allilujewa, war die einzige Tochter Stalins. 1966 emigrierte sie aus der Sowjetunion in die USA, heiratete einen amerikanischen Architekten und wechselte ihren Namen.

Evans Großmutter war Stalins zweite Ehefrau. 13 Jahre lang war Nadeschda Allilujewa mit dem Diktator verheiratet. 1932 beging sie Selbstmord. Nach einem Streit mit Stalin schoss sie sich in der Nacht vom 8. zum 9. November mit einer Pistole ins Herz. So die offizielle Version. Doch ihr Tod gibt bis heute Rätsel auf. Einige Historiker glauben, dass der Selbstmord von Nadeschda Allilujewa die Rache für Stalins Gleichgültigkeit und Grobheit war, andere sind hingegen überzeugt, dass die sensible Frau die Gräueltaten ihres Mannes nicht mehr ertragen konnte. Andere sprechen aber von Mord. 

So präsentiert sich Chrese Evans im Netz


Stalin-Enkelin spielt "Tank Girl"

Nun wird Stalins Enkelin zu einer Netzberühmtheit. Zwar veröffentlichte Evans die Aufsehen erregende Fotos bereits im März vergangenen Jahres. Doch erst jetzt entdeckten russische Blogger sie für sich. Die Aufnahmen entstanden im Rahmen eines Shootings, in dem die 44-Jährige eine Figur aus dem britischen Comic "Tank Girl" nachahmt. 

Zu ihrem Großvater hat Evans eine negative Einstellung. "Für mich war Stalin lange Zeit einfach einer von drei Männern auf einem Foto, die den Zweiten Weltkrieg gewonnen haben. Churchill, Rossevelt und er", zitiert die russische Zeitung "Komsomolskaja Prawda" die Stalin-Enkelin. "Eines Tages bat mich meine Mutter, mich hinzusetzen und ihr gut zu zuhören. So erfuhr ich von seinen Verbrechen." 

Heute lebt Evans im US-Bundesstaat Oregon und verdient ihr Geld mit dem Schreiben von Drehbüchern für Comedy- und Stand-up-Shows.

ivi

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools