A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Parteichef der Grünen

Er selbst nennt sich "anatolischer Schwabe". 1994 zieht Cem Özdemir als erster Deutsch-Türke in den Bundestag ein. Der Grünen-Politiker wird schnell zum Popstar. Er trägt Autogrammkarten in drei verschiedenen Varianten mit sich herum, wird "Multi-Kulti-Mann des Jahres 1997". Ein Jahr später ist Özdemir innenpolitischer Sprecher der Grünen-Fraktion. Er fliegt hoch und fällt tief: Eine Bonus-Meilen-Affäre zwingt ihn 2002 zum Rücktritt. Özdemir nimmt eine Auszeit, geht als Europaabgeordneter nach Brüssel. Er kehrt zurück und wird 2008 Parteivorsitzender der Grünen. 2013 eroberte er wieder ein Bundestagsmandat. Özdemir zählt zum Realo-Flügel seiner Partei. Politisch setzt er sich für ein vorurteilsfreies Zusammenleben ein und unterstützt das Bündnis ?Freiheit statt Angst?, dass sich für Datenschutz stark macht und eine staatliche Überwachung ablehnt.

Politik
Politik
Koalition spricht nun doch von "Völkermord" an Armeniern

Union und SPD wollen im Zusammenhang mit den Massakern an den Armeniern vor 100 Jahren nun doch von "Völkermord" sprechen. Das geht aus einem Entwurf für die Gedenkstunde am 24. April im Bundestag hervor, über den die Koalitionsfraktionen an diesem Dienstag abstimmen.

Nachrichten-Ticker
Koalition führt Datenspeicherung auf Vorrat wieder ein

Daten zur Telefon- und Internetkommunikation der Bürger sollen in Deutschland künftig zehn Wochen lang systematisch gespeichert werden.

Nachrichten-Ticker
Koalition führt Datenspeicherung auf Vorrat wieder ein

Daten zur Telefon- und Internetkommunikation der Bürger sollen in Deutschland künftig zehn Wochen lang systematisch gespeichert werden.

Nachrichten-Ticker
Maas und de Maizière finden Kompromiss zu Vorratsdaten

SPD und Union haben sich im langwierigen Streit um die Vorratsdatenspeicherung auf einen Kompromiss verständigt.

Geert Wilders in Dresden
Geert Wilders in Dresden
Der Pegida-Popstar und seine Pausenclowns

Es sollte Pegidas größter Triumph werden, aber zum Auftritt des Rechtspopulisten Geert Wilders in Dresden kamen nur knapp 10.000. Und die applaudierten wie auf Knopfdruck für die rechte Hetze.

Nachrichten-Ticker
Wilders-Rede bei Pegida: Weniger Zustrom als erwartet

Der von viel Kritik begleitete Auftritt des niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders bei der Pegida-Bewegung in Dresden hat deutlich weniger Interesse ausgelöst als von den Pegida-Verantwortlichen erwartet.

Politik
Politik
Wilders beschert Pegida nicht den erhofften Zulauf

Ein Auftritt des niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders hat der islamkritischen Pegida-Bewegung in Dresden nicht den erhofften Zulauf beschert. Mit geschätzt etwa 10 000 Teilnehmern blieb die Kundgebung weit hinter den Erwartungen der Veranstalter.

Nachrichten-Ticker
Sächsische Politiker verurteilen Wilders Pegida-Auftritt

Mehrere Kandidaten zur Dresdner Oberbürgermeisterwahl haben den geplanten Auftritt des Rechtspopulisten Geert Wilders bei einer Pegida-Großkundgebung kritisiert.

Nachrichten-Ticker
Grünen-Chefin: Stärke in Ländern gibt Rückenwind im Bund

Die Grünen versprechen sich von ihrem neuen Rekord an Regierungsbeteiligungen in den Ländern auch Rückenwind mit Blick auf die Bundestagswahl 2017.

Nachrichten-Ticker
Merkel und Tsipras sprechen in "guter Atmosphäre"

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Athens Regierungschef Alexis Tsipras haben sich zu einem Neustart des belasteten deutsch-griechischen Verhältnisses bekannt.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Cem Özdemir auf Wikipedia

Cem Özdemir ist ein deutscher Politiker türkischer Herkunft und Bundesvorsitzender der Partei Bündnis 90/Die Grünen.

mehr auf wikipedia.org