A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Freie Demokratische Partei

Die Freie Demokratische Partei, gegründet 1948, ist die einzige deutsche Partei, die ihr Kürzel wechselte: Mal nannte sie sich FDP, mal F.D.P. Aber sie ist die deutsche Partei, die länger als alle anderen an Regierungen beteiligt war - insgesamt 45 Jahre, mal mit dem linken, mal mit dem rechten Lager. Kanzler stellte sie keinen, aber mit Theodor Heuss und Walter Scheel zwei Bundespräsidenten. Als politisch erfolgreichster Mann gilt Hans-Dietrich Genscher, der als Innen-, Außenminister und Vizekanzler mehr als 20 Jahre den Kurs der Liberalen bestimmte. Die FDP ist eine Partei, die auf Eigenverantwortung, schlanken Staat und eine möglichst freizügig organisierte Wirtschaft setzt. Ihr zentrales Problem: Sie verliert, wie die meisten anderen Parteien auch, Mitglieder.

stern-RTL-Wahltrend
stern-RTL-Wahltrend
SPD kann nicht von der Hamburg-Wahl profitieren

Der SPD-Triumph bei der Hamburg-Wahl bleibt ohne Effekt auf die politische Großwetterlage im Bund. Die Union verliert leicht, die SPD gewinnt kaum hinzu. Dies und mehr im stern-RTL-Wahltrend.

Bürgerschaftswahl
Bürgerschaftswahl
SPD und Grüne in Hamburg starten Koalitionsverhandlungen

Olaf Scholz bleibt Bürgermeister in Hamburg, das steht nach seinem Sieg in der Bürgerschaftswahl fest. Fast hätte es für die SPD zur absoluten Mehrheit gereicht. Jetzt verhandelt sie mit den Grünen.

Schuldenstreit
Schuldenstreit
Griechenland will Reformen nach Einigung fortsetzen

Die Verhandlungen zur Schuldenkrise Griechenlands sind vorbei. Der "Grexit" ist vorerst ausgeschlossen. Das Hilfspaket für Griechenland wird fortgeführt. Die Ereignisse des Tages im Rückblick.

Eklat in Plauen
Eklat in Plauen
Neonazis spazieren durch Asylbewerberheim

Eine unheimliche Situation: In Plauen besuchen Politiker eine Flüchtlingsunterkunft und werden von einer Gruppe Neonazis begleitet. Etwas zu sagen, traut sich keiner. Auch nicht, als sie Fotos machen.

Nachrichten-Ticker
Mehrheit sieht Merkel in Reihe mit Adenauer und Brandt

Die meisten Deutschen sehen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) inzwischen in einer Reihe mit bedeutenden deutschen Regierungschefs wie Konrad Adenauer oder Willy Brandt.

stern-RTL-Wahltrend
stern-RTL-Wahltrend
Was Scholz besser macht als die Bundes-SPD

Wie kann die Bundes-SPD Wähler zurückgewinnen? Indem sie nach Hamburg schaut. Laut Forsa-Chef Manfred Güllner macht Olaf Scholz nämlich einiges anders. Dies und mehr im stern-RTL-Wahltrend.

"Körperwelten" in Berlin
Ab heute ist Totentanz auf dem Alexanderplatz

Der Bezirk Berlin-Mitte wollte es verhindern. Trotzdem eröffnet nun das umstrittene "Menschen Museum" des Plastinators Gunther von Hagens. Ein Gruselkabinett mit tanzenden Leichen.

"Sexistische FDP-Kampagne"
Jörg Rupp entschuldigt sich für Anti-Suding-Tweet

Mit seinem Tweet, in dem er gegen "Titten statt Inhalte" im FDP-Wahlkampf in Hamburg wetterte, provozierte Grünen-Politiker Rupp einen Shitstorm. Jetzt entschuldigt - und erklärt - er seine Wortwahl.

AfD-Wahlkampf in Hamburg
AfD-Wahlkampf in Hamburg
Henkel nennt Schäuble einen "Schreibtischtäter"

AfD-Vize Henkel bilanziert bitter den Wahlkampf in Hamburg: Plakate seien abgerissen, Redner attackiert worden. Verantwortlich dafür seien auch die "Schreibtischtäter" Schäuble und Fahimi.

Politik
Politik
Scholz warnt Hamburger Grüne vor zu starkem Auftrumpfen

Nach der Bürgerschaftswahl in Hamburg bringen sich SPD und Grüne für die Koalitionsverhandlungen in Stellung. Der Wahlsieger und Erste Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) warnte seinen Wunschpartner heute vor zu großen Ansprüchen.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?