A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Freie Demokratische Partei

Die Freie Demokratische Partei, gegründet 1948, ist die einzige deutsche Partei, die ihr Kürzel wechselte: Mal nannte sie sich FDP, mal F.D.P. Aber sie ist die deutsche Partei, die länger als alle anderen an Regierungen beteiligt war - insgesamt 45 Jahre, mal mit dem linken, mal mit dem rechten Lager. Kanzler stellte sie keinen, aber mit Theodor Heuss und Walter Scheel zwei Bundespräsidenten. Als politisch erfolgreichster Mann gilt Hans-Dietrich Genscher, der als Innen-, Außenminister und Vizekanzler mehr als 20 Jahre den Kurs der Liberalen bestimmte. Die FDP ist eine Partei, die auf Eigenverantwortung, schlanken Staat und eine möglichst freizügig organisierte Wirtschaft setzt. Ihr zentrales Problem: Sie verliert, wie die meisten anderen Parteien auch, Mitglieder.

Lifestyle
Lifestyle
Wiesn-Auftakt mit Bier, Brezn und Promis

Boris Becker war schon da, Henry Maske, Claudia Effenberg samt Geburtstagsgästen - und auch Ernst August Prinz von Hannover sowie Gloria Fürstin von Thurn und Taxis.

Nachrichten-Ticker
Özdemir: Grüne müssen weg von höheren Steuern

Grünen-Chef Cem Özdemir will seine Partei durch einen Kurswechsel in der Steuerpolitik auch für Handwerk und Mittelstand attraktiv machen.

AfD im Umfragehoch
AfD im Umfragehoch
Lucke legt noch nach

Jüngst zog die eurokritische "Alternative für Deutschland" mit Spitzenergebnissen in drei Landtage ein. In Umfragen erhöht die AfD ihre Zustimmung und erreicht einen neuen Rekordwert.

Politik
Politik
CDU und SPD wollen in Sachsen Koalition bilden

Die Zeichen in Sachsen stehen auf Schwarz-Rot. Nach Sondierungen mit SPD und Grünen entscheidet sich die Union für Koalitionsverhandlungen mit den Sozialdemokraten. Ein schwarz-grünes Projekt ist damit im Freistaat vorerst vom Tisch.

Nachrichten-Ticker
Zeichen in Sachsen stehen auf Schwarz-Rot

Knapp drei Wochen nach der Landtagswahl stehen die Zeichen in Sachsen auf Schwarz-Rot: Ministerpräsident und CDU-Landeschef Stanislaw Tillich sprach sich für Koalitionsverhandlungen mit der SPD aus.

Nachrichten-Ticker
Sachsen: Tillich will Koalitionsgespräche mit der SPD

Knapp drei Wochen nach der Landtagswahl stehen die Zeichen in Sachsen auf Schwarz-Rot: Ministerpräsident und CDU-Landeschef Stanislaw Tillich sprach sich für Koalitionsverhandlungen mit der SPD aus.

Nachrichten-Ticker
Sachsens Grüne wollen nicht mit CDU koalieren

In Sachsen stehen knapp drei Wochen nach der Landtagswahl die Zeichen auf Schwarz-Rot: Der Landesparteirat der Grünen sprach sich mit deutlicher Mehrheit gegen die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der CDU aus, wie Landesgeschäftsführer Till Käbsch sagte.

stern-RTL-Wahltrend
stern-RTL-Wahltrend
Vernachlässigt die AfD, kümmert euch um Nichtwähler!

Alle reden über die AfD und ihr gutes Abschneiden bei drei Landtagswahlen. Forsa-Chef Manfred Güllner liest aus den Wahlergebnissen ein ganz anderes Problem: Es gibt zu viele Nichtwähler.

Politik
Politik
Analyse: Von Umbrüchen und neuen Farbenlehren

Ein hoher Diplomat, neulich zu Besuch in der Heimat. Er konstatiert recht ernüchtert: Deutschland sei in einem seltsamen "Biedermeier-Modus" verhaftet.

Politik
Politik
Parteienforscher: AfD und ihre Wähler nicht verteufeln

Oskar Niedermayer ist in diesen Tagen ein gefragter Mann. Seit Jahren gilt er als einer der profundesten Kenner der deutschen Parteienlandschaft.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?