A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Bundesaußenminister

Frank-Walter Steinmeier ist ein ruhiger, nüchterner Vertreter in der Spitzenpolitik - manche empfinden den Norddeutschen als spröde. Gleichwohl ist Steinmeier einer, der alle Finten kennt. Nicht zuletzt ihm hat es die SPD zu verdanken, dass Gerhard Schröder 1998 Kanzler wurde. Der studierte Jurist war Schröders Büroleiter in Niedersachsen, später Staatssekretär im Kanzleramt, dann Chef desselben. Einen engeren Vertrauten und Berater hatte Schröder nie. Steinmeier schrieb ihm auch alle notwendigen Strategiepapiere. 2005 wurde er Außenminister unter Kanzlerin Angela Merkel, 2009 versuchte er selbst Kanzler zu werden - scheiterte aber kläglich. Die SPD fuhr 23 Prozent ein, das mit Abstand schlechteste Ergebnis der Nachkriegszeit. 2010 legte Steinmeier eine politische Pause ein, weil er seiner schwer erkrankten Frau Elke eine Niere spendete. Beim der Bundestagswahlkampf 2013 hielt sich Steinmeier eher zurück und überließ Peer Steinbrück und Sigmar Gabriel die großen Bühnen. Die Bundestagswahl konnte die SPD mit 25,7% der Stimmen nicht für sich entscheiden, ging dann aber nach monatelangen Verhandlungen und einem Mitgliederentscheid eine große Koalition mit der Union ein. Steinmeier übernahm den Posten des Bundesaußenministers.

Nachrichten-Ticker
Russische Kriegsschiffe in den Ärmelkanal eingefahren

Ein Verband russischer Kriegsschiffe ist in den Ärmelkanal eingefahren, wobei die Nato und westliche Länder die Präsenz der Flotte als "nicht unüblich" bezeichneten.

Nachrichten-Ticker
Berlin erteilt Ukraines Bitte nach Militärhilfe Absage

Die Bundesregierung hat Wünschen der ukrainischen Regierung nach Militärhilfe eine Absage erteilt.

Nachrichten-Ticker
Ukraine bittet Deutschland um militärische Unterstützung

Die Ukraine fordert mehr Unterstützung von Deutschland im Konflikt mit den Separatisten im Osten des Landes.

Nachrichten-Ticker
Ukraine bittet Deutschland um militärische Unterstützung

Die Ukraine fordert mehr Unterstützung von Deutschland im Konflikt mit den Separatisten im Osten des Landes.

Nachrichten-Ticker
Bund nimmt Spezial-Flugzeug für Ebola-Kranke entgegen

Die Bundesregierung hat das von ihr in Auftrag gegebene Spezial-Flugzeug für den Transport von Ebola-Patienten erhalten.

Nachrichten-Ticker
Nato besorgt über russische Aufrüstung auf Krim

Die Nato beobachtet die Konzentration russischer Streitkräfte auf der von Moskau annektieren Halbinsel Krim mit Sorge.

Nachrichten-Ticker
Streit um die "neue Göttin schwarze Null" im Bundestag

"Okkultismus" oder "historischer Wendepunkt"? Das Erreichen eines ausgeglichenen Haushalts 2015 ist in der Generaldebatte des Bundestags von Regierung und Opposition völlig unterschiedlich bewertet worden.

Nachrichten-Ticker
Atomverhandlungen mit Iran bis Mitte 2015 verlängert

Die internationalen Mammut-Verhandlungen über das iranische Atomprogramm sind bis Mitte 2015 verlängert worden.

Politik
Politik
CSU gegen "Belehrungen" aus der SPD

Kurz vor dem Spitzentreffen der schwarz-roten Koalition am Dienstagabend knirscht es zwischen SPD und CSU wegen der Russlandpolitik der Bundesregierung.

Nachrichten-Ticker
Stockende Atomverhandlungen mit Iran verlängert

Die internationalen Verhandlungen über das iranische Atomprogramm sind bis Mitte 2015 verlängert worden - und bleiben damit eine Hängepartie.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Frank-Walter Steinmeier auf Wikipedia

Frank-Walter Steinmeier ist ein deutscher Politiker und seit 2005 Bundesminister des Auswärtigen im Kabinett Merkel sowie seit 2007 auch Vizekanzler der Bundesrepublik Deutschland. Von 1999 bis 2005 war er Chef des Bundeskanzleramtes unter Gerhard Schröder. Seit Oktober 2007 ist Steinmeier einer der drei stellvertretenden Bundesvorsitzenden der SPD. Im Oktober 2008 wurde Steinmeier zum SPD-Kanzlerkandidaten für die Bundestagswahl 2009 gewählt.

mehr auf wikipedia.org