A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Oslo

Politik
Politik
Norwegen gedenkt der Opfer der Breivik-Massaker

Drei Jahre nach den Terroranschlägen in Oslo und auf Utøya mit 77 Toten wird Norwegen weiterhin für Offenheit und Toleranz einstehen.

Jahrestag des Breivik-Massakers
Jahrestag des Breivik-Massakers
Norwegen gedenkt der Opfer von Utøya und Oslo

Am 22. Juli 2011 starben 77 Menschen bei den Terroranschlägen des Norwegers Anders Behring Breivik. Am dritten Jahrestag dürfen die Hinterbliebenen auf die Insel fahren und ungestört trauern.

Die Kanzlerin wird 60
Die Kanzlerin wird 60
Merkel - so privat wie möglich

Angela Merkel ist nicht nur Bundeskanzlerin, sie ist auch ein großes Geheimnis, das die Deutschen so sympathisch finden wie Sudokuspielen. Bilder aus 60 Jahren Privatsphäre.

Ausweitung des Billig-Sektors
Ausweitung des Billig-Sektors
Lufthansa plant eine ganze "Wings"-Familie

Mit einem neuen Angebot will die Lufthansa der Discount-Konkurrenz die Stirn bieten. Der neue Hoffnungsträger heißt Eurowings. Gleichzeitig will die Lufthansa auch das Fünf-Sterne-Prädikat bekommen.

Sport
Sport
Prandelli nach WM-Aus noch immer enttäuscht: "Schock"

Der frühere italienische Fußball-Nationaltrainer Cesare Prandelli ist zwei Wochen nach dem WM-Aus der Italiener und seinem Rücktritt noch immer enttäuscht.

Sport
Sport
Almaty, Oslo und Peking Kandidaten für Winterspiele 2022

Der Kreis war klein und die Entscheidung leicht: Almaty, Oslo und Peking sind erwartungsgemäß die offiziellen Kandidatenstädte für die XXIV. Winterspiele 2022, wie das Internationale Olympischen Komitee (IOC) in Lausanne verkündete.

Olympische Winterspiele 2022
Olympische Winterspiele 2022
Die Kandidaten heißen Almaty, Oslo und Peking

Der Kreis der Olympia-Kandidaten für die Winterspiele 2022 ist klein. Nur Almaty, Oslo und Peking gehen in den Bewerbungsendspurt. Unterdessen wollen Hamburg und Berlin sich für 2024 bewerben.

Nachrichten-Ticker
Oslo, Almaty und Peking für Winterspiele 2022 nominiert

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat Oslo, Almaty und Peking als offizielle Bewerberstädte ("Candidate Cities") für die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2022 benannt.

Kultur
Kultur
Streetdance trifft Ballett: Ailey am Puls der Zeit

25 Jahre nach dem Tod von Alvin Ailey gelingt es seiner Tanz-Company noch immer, das Bewegungsrepertoire junger Schwarzer in mitreißende Choreographien für ein überwiegend weißes Publikum zu verwandeln.

Sport
Sport
IOC kürt Kandidaten für Olympia 2022: München schaut zu

Der Kreis ist klein geworden. Almaty, Oslo und Peking sind die drei verbliebenen Bewerber für die Olympischen Winterspiele 2022.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Oslo auf Wikipedia

Datei:Loudspeaker. svg Oslo vormals Christiania (1624 bis 1925), Kristiania (alternative Schreibweise von 1877/1897 bis 1925), abgekürzt als Xania, ist die Hauptstadt Norwegens. Die Kernstadt hat 575.475 Einwohner (Januar 2009). Insgesamt leben rund 1,4 Millionen Menschen im Osloer Ballungsraum. Die Stadt bildet eine eigenständige Provinz und ist Verwaltungssitz der benachbarten Provinz Akershus.

mehr auf wikipedia.org