Köln springt auf den Relegationsplatz

31. März 2013, 15:30 Uhr

Jubel in Köln: Das Team von Trainer Holger Stanislawski ist durch einen 2:1-Erfolg bei Jahn Regensburg auf den dritte Tabellenplatz gesprungen, weil Kaiserslautern gleichzeitig nur ein Remis gelang.

Köln, Kaiserslautern, Stanislawski, 2. Liga

Siegtorschpütze Daniel Royer lässt die Kölner von der Rückkehr in die Bundesliga träumen.©

Der 1. FC Köln ist mit dem 2:1 (1:0) gegen den Tabellenletzten Jahn Regensburg erstmals in dieser Saison auf den Relegationsplatz gerückt. Kevin McKenna per Kopf (28. Minute) und Daniel Royer (87.) verlängerten am Sonntag vor 45.600 Zuschauern die FC-Erfolgsserie auf 15 Spiele ohne Niederlage. Weil der 1. FC Kaiserslautern in Sandhausen nur 1:1 spielte, zog Köln an den Roten Teufeln vorbei. Am Freitag (18.00 Uhr) kommt es nun in der Pfalz zum Topduell der Erstligaabsteiger. Köln hat bei 46 Zählern derzeit einen Punkt Vorsprung auf die Lauterer.

Ohne Torjäger Anthony Ujah, der wegen Magen-Darm-Problemen fehlte, war der FC offensivschwach. Regensburg präsentierte sich zumeist noch harmloser, wurde aber im zweiten Spielabschnitt aktiver. In der 67. Minute hielt Jahn-Keeper Timo Ochs einen Foulelfmeter von Thomas Bröker. Marco Djuricin (73.) glich zum 1:1 aus, ehe Royer für die Entscheidung sorgte.

Der schärfste Konkurrent der Kölner im Kampf um den Relagtionsplatz erlitt hingegen einen Rückschlag. Der 1. FC Kaiserslautern kam beim Abstiegskandidaten SV Sandhausen nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus und fiel auf den vierten Tabellenplatz. Vor 12.000 Zuschauern im Hardtwaldstadion brachte Mohamadou Idrissou Kaiserslautern nach einem Freistoß von Chris Löwe in der 18. Minute in Führung. Es war das zwölfte Saisontor des Kameruners. Kurz nach seiner Einwechslung glich Alexander Riemann (67.) aus.

Lesen Sie auch
Sport
Sport-Liveticker
Fußball-Bundesliga - live Fußball-Bundesliga - <i>live</i> Die Jagd nach der Schale Zum Liveticker