A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Insolvenz

"Capital"-Recherchen
Geschasstem Burger-King-Partner droht Haft in der Türkei

In Deutschland wurde Ergün Yildiz als Franchisenehmer von Burger King bekannt. Nach einem Hygiene-Skandal beendete Burger King die Partnerschaft. In der Türkei hat Yildiz viel Ärger mit der Justiz.

Kultur
Jugendsender joiz: Insolvenzantrag in Eigenverantwortung

Der Jugendsender joiz Deutschland hat nach eigenen Angaben einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverantwortung gestellt und will sich ins Internet zurückziehen.

Yi-Ko-Filialen eröffnen wieder
Yi-Ko-Filialen eröffnen wieder
Burger-King-Mitarbeiter bleiben trotz Neustart verunsichert

Monatelang waren sie geschlossen, nun geht es endlich weiter in den geschlossenen Burger-King-Filialen. Doch auch nach dem Ende der Zwangspause ist die Verunsicherung bei den Beschäftigten groß.

Nachrichten-Ticker
Geschlossene Burger-King-Filialen wohl bald wieder offen

Die rund 3000 Mitarbeiter der 89 geschlossenen Burger-King-Filialen können offenbar in wenigen Tagen zurück an die Arbeit: Dem Insolvenzverwalter sei eine "vorläufige Lizenz" erteilt worden, damit die Restaurants "Anfang der nächsten Woche wieder eröffnen können", teilte die Fastfood-Kette mit.

Krise bei Burger King
Krise bei Burger King
Geschlossene Yi-Ko-Filialen könnten bald wieder öffnen

Nach der Schließung der Burger-King-Filialen des Betreibers Yi-Ko gibt es nun einen Lichtblick für die über 3000 Angestellten: Laut Burger King könnten die Restaurants nächste Woche wieder öffnen.

Insolvenz von 89 Filialen
Insolvenz von 89 Filialen
Was wird jetzt aus den Burger-King-Mitarbeitern?

Burger-King-Franchisenehmer Yi-Ko ist insolvent. 3000 Mitarbeiter bangen um ihre Zukunft, viele warten seit Wochen auf Geld. Und einige wissen nicht, wie sie über Weihnachten den Kühlschrank füllen.

Wirtschaft
Wirtschaft
Minister: Unternehmer übernimmt insolventen Fahrradbauer Mifa

Ein Unternehmer aus Sachsen-Anhalt wird laut Landes-Wirtschaftsminister Hartmut Möllring (CDU) den insolventen Fahrradbauer Mifa in Sangerhausen übernehmen und alle 600 Arbeitsplätze erhalten.

Burger King GmbH stellt Insolvenzantrag
Burger King GmbH stellt Insolvenzantrag
3000 Yi-Ko-Mitarbeiter müssen bangen

Der Skandal um Hygienemängel und Verstöße gegen das Arbeitsrecht bei dem Burger-King-Franchisenehmer Yi-Ko endet mit einem Insolvenzantrag. Mehr als 3000 Mitarbeiter sind von der Pleite betroffen.

Nachrichten-Ticker
Burger-King-Franchisenehmer Yi-Ko meldet Insolvenz an

Der umstrittene Burger-King-Franchisenehmer Yi-Ko hat Insolvenz angemeldet.

Nach Hygiene-Skandal
Nach Hygiene-Skandal
Burger-King-Franchisenehmer Yi-Ko ist pleite

Schlechte Nachricht für die rund 3000 Mitarbeiter der geschlossenen Burger-King-Restaurants: Nach dem Scheitern der Verhandlungen mit der Fastfoodkette ist Yi-Ko insolvent.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?