ADAC und Post starten eigene Buslinien

9. September 2013, 19:41 Uhr

Seit Anfang des Jahres werden Fernbusse in Deutschland zugelassen. Das Reisen mit dem Bus ist beliebt, denn die Tickets sind billig. Im Oktober starten der ADAC und die Post ein gemeinsames Angebot.

ADAC, Deutsche Post, Fernbus, Busnetz, Reisen

Andrang am Busbahnhof. Ab dem 1. Oktober kommen noch die Busse von ADAC und Post hinzu.©

Die Deutsche Post und der ADAC nehmen am 1. Oktober ihren gemeinsamen Fernbusverkehr auf. Dann rollt der ADAC-Postbus zweimal täglich von Köln über Bonn, Frankfurt am Main und Stuttgart nach München. Einen Monat später folgen vier weitere Verbindungen.

Von Köln nach Frankfurt am Main werde die einfache Fahrt ab 11 Euro kosten, sagte der Brief-Vorstand der Post, Jürgen Gerdes, der "Bild"-Zeitung. Das Ticket von Frankfurt am Main nach München wird es ab 19 Euro, die Fahrkarte von Bonn nach Berlin ab 28 Euro geben. Die Preise liegen auf dem für Fernbusse üblichen Niveau. ADAC und Post wollen jedoch nicht das billigste Angebot im Markt sein. Das neue Angebot will sich durch Qualität profilieren. ADAC-Mitglieder erhalten einen Sonderrabatt.

Die neue Linie setzt sich durch Bekanntheit und Vertrauenswürdigkeit der Partner von den Konkurrenten ab. Zusätzlich wird die Post ihr Filialnetz zum Ticketverkauf nutzen. Der ADAC bringt die Kontakte von über 18 Milionen Mitgliedern mit in die Partnerschaft ein.

Schon im kommenden Frühjahr wollen Post und ADAC die 30 größten deutschen Städte mit rund 60 Bussen verbinden. Im Mai hatten beide Unternehmen den Vertrag zur Gründung einer Betreibergesellschaft vereinbart, an der sie zu jeweils 50 Prozent beteiligt sind.

Fernbusse dürfen in Deutschland erst seit Jahresbeginn in großem Umfang fahren, bis dahin hatten alte gesetzliche Regelungen dafür gesorgt, dass es nur auf wenigen Strecken im Fernverkehr auch Busse gab. Zur Zeit gibt es über 100 Fernbuslinien, mit ADAC Postbus steigt ein neuer großer Wettbewerber ein. Die günstigen Preise machen die Fernbuslinien attraktiv, sie unterbieten die regulären Preise der Deutschen Bahn etwa um die Hälfte.

Die weiteren Linien geplanten Linien von ADAC und Post:

Bremen - Hamburg - Berlin

Köln - Dortmund - Hannover - Berlin

Berlin - Leipzig - Dresden

Frankfurt am Main - Nürnberg - München

Zum Thema
Wirtschaft
Ratgeber
Ratgeber Geldanlage: Legen Sie Ihr Geld richtig an Ratgeber Geldanlage Legen Sie Ihr Geld richtig an
Ratgeber Altersvorsorge: So sorgen Sie fürs Alter vor Ratgeber Altersvorsorge Den Ruhestand sorgenfrei genießen
Tools und Vergleichsrechner
Krankenkassen-Vergleich Krankenkassen-Vergleich Sie suchen eine neue Krankenversicherung? stern.de findet die passende für Sie! mehr... >