Forscher entdecken zweiten Stern nahe Schwarzem Loch

5. Oktober 2012, 09:33 Uhr

Das wissenschaftliche Verständnis von Zeit und Raum wurde durch Albert Einstein geprägt. Ein Schwarzes Loch in der Milchstraße könnte nun helfen, neue Erkenntnisse zu gewinnen.

Milchstraße, Schwarzes Loch, Albert Einstein, Relativitätstheorie

Schwarze Löcher besitzen eine derart hohe Anziehungskraft, dass nicht einmal das Licht ihnen entkommen kann©

US-Astronomen haben einen zweiten Stern entdeckt, der das sogenannte Supermassive Schwarze Loch im Herzen der Milchstraße in nächster Nähe elliptisch umkreist. Der Himmelskörper mit der Nummer S0-102 brauche dazu elfeinhalb Jahre, während andere etwa 60 Jahre lang rund um das Schwarze Loch unterwegs seien, schrieben die Forscher von der University of California in Los Angeles für die neue Ausgabe der Fachzeitschrift "Science". Bereits zuvor war der Stern S0-2 entdeckt worden, der für den Weg etwa 16 Jahre benötigt.

Nach Angaben der Forscher könnte die Neuentdeckung weitere Erkenntnisse über die Relativitätstheorie Albert Einsteins und seine Annahmen zu den Schwarzen Löchern mit ihren hohen Anziehungskräften liefern. Die leitende Wissenschaftlerin Andrea Ghez erklärte, durch "den Tango" der Sterne S0-102 und S0-2 könne "die tatsächliche Geometrie des Raums und der Zeit in der Nähe eines schwarzen Lochs" untersucht werden. Ein einziger naher Himmelskörper reiche dazu hingegen nicht aus.

Schwarze Löcher entstehen, wenn Sterne kollabieren und ihre Masse sich verdichtet. Sie gehören zu den stärksten Kräften des Universums. Ihre Schwerkraft ist so groß, dass nicht einmal Licht ihnen entkommen kann. "Normale" schwarze Löcher haben nach bisherigen Erkenntnissen im Schnitt die 14- bis 15-fache Masse unserer Sonne. Supermassereiche, oder auch Supermassive Schwarze Löcher, wie jenes im Zentrum der Milchstraße verfügen hingegen über eine Masse, die um das Millionen- oder gar Milliardenfache höher liegt.

Die Allgemeine Relativitätstheorie, mit der Einstein im Jahr 1916 das Verständnis von Raum und Zeit revolutionierte, besagt, dass die Zeit und der Raum durch die Präsenz von Materie beeinflusst werden. Demnach können schwere Körper wie etwa die Erde wegen ihrer natürlichen Anziehungskraft eine Krümmung des Raums verursachen. Die Forscher aus Kalifornien wollen nun nach Pendelbewegungen in den Umlaufbahnen der beiden neu entdeckten Sterne bei ihrer Annäherung an das Schwarze Loch suchen, um nachzuweisen, dass der Krümmungseffekt sie beeinflusst.

Zum Thema
Wissen
Wissenstests
Wie gut ist Ihr Allgemeinwissen? Wie gut ist Ihr Allgemeinwissen? Kniffliges für Ihr Hirn: Quizzen Sie sich zum Allgemeinwissens-Champion! Mit diesen Fragen und Antworten sammeln Sie zudem genug Stoff für jeden Party-Smalltalk. Zu den Wissenstests
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Gast 108468: Ofenboden platte(glas)möchte ich mit hitzebeständiger farbe streichen.Wer kann mir da helfen?

 

  von Gast 108462: Wie lange ?

 

  von Gast 108460: Guten Tag! Bin ich nach §33 Abs.1 Satz 4 SGB 2 verpflichtet

 

  von Gast 108446: Warum werden in US-Krimiserien und wohl auch in der Realität die Täter immer am Kopf auf die...

 

  von Gast 108444: Streik in der Kita - muss ich trotzdem zahlen?

 

  von Gast 108440: AVerMedia Live Gamer Portable Anschlüsse?

 

  von Gast 108438: Ab wie vielen Jahren kann man eine Ausbildung machen?

 

  von Gast 108429: LED Bateriebetrieben Einbaudurchmesser 60 mm; Einbautiefe 15mm. Gibt es in dieser Art etwas?

 

  von Gast 108405: Magenband nur bis 65?

 

  von Der_Denis: Blues Harp Starter Set

 

  von Gast 108376: Mein Drucker WF2540 startet nicht

 

  von Gast 108374: Bad mit Wasserschaden -

 

  von Gast 108356: Wie lange steht man nach einem Schuldenbereinigung in der Schufa drin

 

  von Gast 108342: Elterngeld

 

  von Gast 108332: Berechnen Sie die Fallhöhe aus der ein Auto herabstürzen müsste, damit die Fallgeschwindigkeit...

 

  von Gast 108313: Besteht Anspruch auf Löschung im Grundbuch?

 

  von Amos: Kloppo hört auf. Wer könnte ihn beerben?

 

  von Amos: Wenn ich mich in Österreich an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit halte, werde ich immer überholt.

 

  von Gast 108287: Wir haben einen Kater und eine Katze.Er hat viele Zecken sie kaum.Der Lebensraum ist der gleiche...

 

  von Gast 108285: Suche Film den ich in meiner Kindheit gesehen habe(war damals schon älter und hatte stark...