Forscher entdecken zweiten Stern nahe Schwarzem Loch

5. Oktober 2012, 09:33 Uhr

Das wissenschaftliche Verständnis von Zeit und Raum wurde durch Albert Einstein geprägt. Ein Schwarzes Loch in der Milchstraße könnte nun helfen, neue Erkenntnisse zu gewinnen.

2 Bewertungen
Milchstraße, Schwarzes Loch, Albert Einstein, Relativitätstheorie

Schwarze Löcher besitzen eine derart hohe Anziehungskraft, dass nicht einmal das Licht ihnen entkommen kann©

US-Astronomen haben einen zweiten Stern entdeckt, der das sogenannte Supermassive Schwarze Loch im Herzen der Milchstraße in nächster Nähe elliptisch umkreist. Der Himmelskörper mit der Nummer S0-102 brauche dazu elfeinhalb Jahre, während andere etwa 60 Jahre lang rund um das Schwarze Loch unterwegs seien, schrieben die Forscher von der University of California in Los Angeles für die neue Ausgabe der Fachzeitschrift "Science". Bereits zuvor war der Stern S0-2 entdeckt worden, der für den Weg etwa 16 Jahre benötigt.

Nach Angaben der Forscher könnte die Neuentdeckung weitere Erkenntnisse über die Relativitätstheorie Albert Einsteins und seine Annahmen zu den Schwarzen Löchern mit ihren hohen Anziehungskräften liefern. Die leitende Wissenschaftlerin Andrea Ghez erklärte, durch "den Tango" der Sterne S0-102 und S0-2 könne "die tatsächliche Geometrie des Raums und der Zeit in der Nähe eines schwarzen Lochs" untersucht werden. Ein einziger naher Himmelskörper reiche dazu hingegen nicht aus.

Schwarze Löcher entstehen, wenn Sterne kollabieren und ihre Masse sich verdichtet. Sie gehören zu den stärksten Kräften des Universums. Ihre Schwerkraft ist so groß, dass nicht einmal Licht ihnen entkommen kann. "Normale" schwarze Löcher haben nach bisherigen Erkenntnissen im Schnitt die 14- bis 15-fache Masse unserer Sonne. Supermassereiche, oder auch Supermassive Schwarze Löcher, wie jenes im Zentrum der Milchstraße verfügen hingegen über eine Masse, die um das Millionen- oder gar Milliardenfache höher liegt.

Die Allgemeine Relativitätstheorie, mit der Einstein im Jahr 1916 das Verständnis von Raum und Zeit revolutionierte, besagt, dass die Zeit und der Raum durch die Präsenz von Materie beeinflusst werden. Demnach können schwere Körper wie etwa die Erde wegen ihrer natürlichen Anziehungskraft eine Krümmung des Raums verursachen. Die Forscher aus Kalifornien wollen nun nach Pendelbewegungen in den Umlaufbahnen der beiden neu entdeckten Sterne bei ihrer Annäherung an das Schwarze Loch suchen, um nachzuweisen, dass der Krümmungseffekt sie beeinflusst.

ono/AFP
 
 
MEHR ZUM THEMA
Wissenstests
Wie gut ist Ihr Allgemeinwissen? Wie gut ist Ihr Allgemeinwissen? Kniffliges für Ihr Hirn: Quizzen Sie sich zum Allgemeinwissens-Champion! Mit diesen Fragen und Antworten sammeln Sie zudem genug Stoff für jeden Party-Smalltalk. Zu den Wissenstests
 
"Naturwunder Erde"
Markus Mauthe bereist die Welt Markus Mauthe bereist die Welt Zwei Jahre, vier Lebensräume, 17 Reiseziele: In einem einzigartigen Langzeitprojekt bereist ein Fotograf die Welt. Zu den Fotostrecken
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Hefe: Kaugummi

 

  von Gast 92241: Romantikkomödie vor 15 Jahren

 

  von Gast 92239: Wie heißt der Film

 

  von Gast 92237: Ist es eigentlich Illegal einen Falschparker zuzuparken?

 

  von Gast 92234: kann mann zwei Pc+s an einen Monitor anschliessen?

 

  von Amos: Auf Deutsche Bundespost folgte auf den Marken "Deutsche Post". Steht nur noch Deutschland...

 

  von Gast 92227: Fassadendämmung: Poroton oder Weichholzplatten, was ist wirtschaftlicher?

 

  von Gast 92225: Kann ich bei Cortisoneinahme in die sonne.

 

  von Gast 92223: Was passiert wenn ein Schiff von einem Blitz getroffen wird ?

 

  von Schuening: parkplätze vorm Geschäft seit 16 Jahren

 

  von Gast 92220: Batteriewasser nachfüllen - Vorher oder Nachher???

 

  von bh_roth: PKW-Maut vs Kfz-Steuer

 

  von Gast 92211: müssen arbeitgeber überstunden versteuern

 

  von Gast 92207: wie reagiert die russische Landbevölkerung auf das momentane politische Geschehnen mit der Ukraine

 

  von Gast 92200: Windows XP support eingestellt und updates gibt es noch!!!

 

  von Amos: Weitere 1,1 MILLIARDEN für den Hauptstadtflughafen: sind Mehdorn und Wowereit noch zu retten?

 

  von Gast 92195: Haben die Bayern neben dem besten Fussballverein gar auch die besten deutschen Autos?

 

  von Gast 92193: Mein Vater wird bald 68 Jahre alt, welche Pflegestufe kann man für ihn beantragen und wo müssen...

 

  von Gast 92188: zeckenmittel

 

  von commandercool667: Was sind die besten Kopfhörer fürs Büro?

 

 
 
stern - jetzt im Handel
stern (17/2014)
Der Schicksalsflug