HOME

Kraftfahrt-Bundesamt droht Zwangsgelder gegen Audi an

Berlin - Das Kraftfahrt-Bundesamt hat Audi mit Zwangsgeldern gedroht, sollte der Autobauer bei der Umrüstung manipulierter Dieselfahrzeuge Fristen nicht einhalten. Das bestätigte das Bundesverkehrsministerium auf Anfrage. Zudem drohen Audi wegen Abgasmanipulationen weitere Rückrufe für ältere Dieselmodelle mit der Abgasnorm 4. Die Rückrufe durch das KBA von Euro-4-Fahrzeugen der Audi AG stünden «unmittelbar bevor», hieß es. Audi sieht sich bei der Umrüstung manipulierter Dieselfahrzeuge im Plan und wird nach eigener Aussage die Fristen einhalten.

Audi

Umrüstung von Fahrzeugen

Diesel-Affäre: KBA droht Audi mit Zwangsgeldern

Audi

Vorwürfe zurückgewiesen

Audi: Kommen bei Umrüstung manipulierter Diesel voran

Erneuerter Kunstrasenplatz in Rostock

Kommunen fordern Geld für Umrüstung von Kunstrasenplätzen wegen Mikroplastik

Ein Hand hält einen Tankrüssel mit der Aufschrift "Diesel" in den Tankstutzen eines silbergrauen Autos

Dieselgipfel

Autobauer versprechen neue Software - aber lehnen Umrüstung ab

VW-Dieselmotor

Volkswagen-Abgasskandal

VW-Plan zur Umrüstung der Skandalmotoren ist fertig

Unklar ist noch, was bei dem Rückruf an den Motoren gemacht werden soll. Sicher ist nur, dass das nicht mehr Volkswagen allein entscheidet.

Erzwungene Diesel-Umrüstung

Schluss mit der Wolfsburger Selbstherrlichkeit

Von Gernot Kramper

ADAC-Test

Was bringt die Autogas-Nachrüstung?

Web-Standard IPv6

Baustelle Internet

Von Christoph Fröhlich

Umrüstung von Analog- auf Digital-TV

Montag bleibt der Bildschirm schwarz

Taiwan spart mit neuen Ampeln Energie für fast 70.000 Haushalte

Energiekosten senken

Heizen mit Solarenergie

Nachrichten: Subaru

Subaru verlängert seine Autogas-Aktion bis zum 28. November

Nachrichten: Dacia

Dacia Logan MCV als Behindertenfahrzeug

Spritkosten

Technik und Tanken

Wissenscommunity