HOME
Nachrüstsatz

Nachrüstkits für Diesel

Hardware-Nachrüstungen für Diesel lassen auf sich warten

Erst tobt heftiger Streit um Diesel-Abgas, Fahrverbote, Grenzwerte und vor allem Nachrüstlösungen für Euro-5-Dieselautos. In Städten wie Stuttgart versucht die Regierung die Fahrverbote für diese Autos zu vermeiden. Braucht es die Verbesserungen dann überhaupt?

Oliver Krischer

Software-Manipulation vermutet

Grüne für härteren Umgang mit Autobauern bei Abgas-Verstößen

Mercedes-Mitarbeiter befestigt einen Stern

Kraftfahrtbundesamt entdeckt offensichtlich neue Schummel-Software bei Daimler

Daimler

Dieselaffäre

Neuer Verdacht der Software-Manipulation bei Daimler

Jaguar XE

Fahrbericht: Jaguar XE P300 AWD

Katzenwäsche

Städte klagen über Hindernisse

Ladenetz für E-Autos in Deutschland wächst

Daimler

Niedrigerer Schadstoffausstoß

Rund 630.000 Mercedes-Diesel mit neuer Software ausgerüstet

Der Cupra Ateca in der Boxengasse

Abt Cupra Ateca

Richtung Premium

Neuwagen

Dieselfahrzeuge legen zu

Weiter viele Neuzulassungen in Deutschland

Verkehr auf der Autobahn 40 in Essen

Verkehrsministerium ebnet Weg für Diesel-Nachrüstungen

VW-Werk in Wolfsburg

"Auffälligkeiten" im Software-Update für Skandal-Diesel von VW

Touristen am Aussichtspunkt von World 's End im Horton Plains National-Park in Sri Lanka
+++Ticker+++

News des Tages

Unglück in Sri Lanka: Deutsche Touristin will Selfie machen und stürzt von Felskante

Daimler Stern von Mercedes-Benz

Diesel-Abschalteinrichtungen

Daimler muss in Deutschland 238.000 Autos zurückrufen

Mercedes-Logo

Medien: Daimler droht Rückruf zehntausender Dieselfahrzeuge

Mercedes-Logo

"Spiegel": Daimler droht Rückruf hunderttausender Diesel

Audi-Logo

Audi hat offenbar weitere unzulässige Abgassoftware eingesetzt

VW Touareg in einer Teststation der US-Umweltschutzbehörde

Diesel-Skandal

VW muss über 50.000 manipulierte Touareg zurückrufen

Subaru Impreza 1.6i - 2017

Fahrbericht: Subaru Impreza 1.6

Imagepflege

Im Mai wurden bei Daimler umfassende Razzien durchgeführt

Abgas-Skandal

Vorwürfe gegen Daimler wohl schwerwiegender als bisher bekannt

Diesel Auto: Stickoxid-Ausstoß höher als bei LKW

Neue Studie

Giftige Stickoxide: Viele Diesel-Autos sind schlimmer als LKW

Elektro-Auto in Deutschland

Branche fürchtet um Jobs

Die E-Auto-Revolution kommt - nur in Deutschland kauft keiner die Wagen

Nach dem Ärger aus Brüssel gibt es nun auch von Seiten der Opposition neue Vorwürfe im Abgasskandal.

Volkswagen-Abgasskandal

Wurde der Abgas-Untersuchungsbericht geschönt?

Auspuffrohre eines VWs, im Hintergrund die Wolfsburger Konzernzentrale
Blog

Der Skandal im Skandal

Wie die Regierung VW zu laxen Tests ermutigte

Von Hans-Martin Tillack
VW-Abgasaffäre: Erleuchteter Motorraum eines VW-Dieselfahrzeuges

Neue Ermittlungsergebnisse

Bericht: Nicht nur VW trickst bei Abgasen von Dieselautos

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.