Nachrichten: Subaru Subaru verlängert seine Autogas-Aktion bis zum 28. November


Umsteigen auf Autogas rechnet sich bei Subaru vom ersten Tag an. Die Aktion zur kostenlosen Umrüstung wurde bis zum 28. November 2008 verlängert.

Alle teilnehmenden Subaru-Händler bieten bei Kauf und Zulassung eines Subaru Neu- oder Vorführwagens die kostenfreie Umrüstung auf den Betrieb mit günstigem Autogas an. Die Nachrüstung mit einem Autogastank in der Reserveradmulde, einem Zuleitungssystem zu den Zylindern und einem Verdampfer zur Herstellung eines zündfähigen Gasgemisches macht das Fahrzeug bivalent: Es kann also wechselseitig sowohl mit Benzin als auch mit Autogas betrieben werden. Mit einem einfachen Knopfdruck kann der Fahrer während der Fahrt von Benzin- auf Gasbetrieb und umgekehrt umschalten.

Ein Liter Autogas kostet im Durchschnitt rund 0,70 Euro und ist damit um etwa die Hälfte billiger als Superbenzin. Weil die Umrüstung nichts kostet, erübrigt sich eine Amortisationsrechnung. Bundesweit bieten derzeit mehr als 4.000 Tankstellen Autogas an.

Unabhängig davon, wie das endgültige Kfz.Steuergesetz nach 2010 ausfallen wird, ist der Kunde mit Autogas schon jetzt auf der sicheren Seite. Der Gesetzgeber sieht eine steuerliche Begünstigung von Autogas bis zum 31. Dezember 2018 vor.

Hans Bast / pressinform PRESSINFORM

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker