HOME
Glyphosat

Offener mit Studien umgehen

Glyphosat-Streit: EU will mehr Transparenz bei Zulassungen

Straßburg - Nach der umstrittenen Zulassung des Unkrautvernichters Glyphosat in Europa sollen Genehmigungen für Lebensmittel und Pestizide transparenter werden.

Glyphosat: EU will mehr Transparenz bei Zulassungen

Teslas Model 3 mit Europa-Zulassung

Elon Musk

«Long-Range»-Modell

Teslas Model 3 mit Europa-Zulassung

Verkehrsminister Scheuer

Autozulassung soll künftig online möglich sein

Reformen für das Medizinstudium

NC adé?

Eignung statt Spitzennoten: Länder wollen Zulassung zum Medizinstudium reformieren

NEON Logo
Ein Arzt hält ein Skalpell in der Hand

"Implant Files"

Wie sicher sind Herzschrittmacher und Implantate? Die wichtigsten Fragen und Antworten

CNN-Reporter Jim Acosta

Weißes Haus und CNN legen Gerichtsstreit bei

Audi-Konzeptstudie auf der Messe in Shanghai

"Süddeutsche": Audi fälschte für Zulassungen in Südkorea Fahrgestellnummern

New York Uber

Maßnahme gegen Verkehrskollaps

New York stoppt neue Uber-Zulassungen

NEON Logo
Autoabgase

EU verschärft wegen Dieselskandals Vorschriften für Zulassung von Neuwagen

Gigaliner auf der A19

Gigaliner weiterhin auf deutschen Straßen zugelassen

Gigaliner auf der A19

Verwaltungsgericht Berlin verhandelt über Zulassung von Gigalinern

Uber-Roboterauto in Pittsburgh, Pennsylvania

Nach tödlichem Unfall

Arizona untersagt Uber weitere Testfahrten mit Roboterautos

"Girls & Legendary US-Cars 2014"  Carlos Kellá (Herausgeber, Fotograf), Darius Klapp (Street Magazine)  56 Seiten, SWAY Books

Autoimport aus den USA

Traumwagen aus Amerika - so funktioniert’s

Cannabis-Anbau

13.000 Anträge

Nachfrage nach Cannabis auf Rezept überraschend hoch

Christian Schmidt (CSU) stimmte für die Glyphosat-Verlägerung - "als Fachminister"

EU-Entscheidung

Glyphosat-Alleingang: Die umstrittene Rechtfertigung von CSU-Minister Schmidt

Ja zu Glyphosat: Christian Schmidt, Bundesminister für Landwirtschaft
Pressestimmen

Entscheidung in Brüssel

Ja zu Glyphosat: So kommentiert die Presse den Alleingang von CSU-Minister Schmidt

Glyphosat wird auf einem Feld versprüht.

SPD empört

Deutschlands Ja zu Glyphosat sorgt für schwarz-roten Eklat

Für die meisten Jugendlichen selbstverständlich, für Nina ein Wunder: am Strand die Sonne genießen

Seltene Erbkrankheit EPP

Wie Nina den Weg ins Licht fand

Von Bernhard Albrecht
Hauterkrankung Erythropoetische Protoporphyrie: Ninas Weg ins Licht

Erythropoetische Protoporphyrie

Seltene Hauterkrankung EPP: Ninas Weg ins Licht

Forscher arbeiten daran, mit der Gentherapie verschiedene Arten von Krebs bekämpfen zu können (Symbolbild)

Teure Behandlung

USA erlauben erstmals Gentherapie gegen Krebs

Gentherapie gegen Krebs: "lebende Medikamente"

Immunzellen gegen Krebs

Erste Gentherapie gegen Krebs vor der Zulassung: "Ein sehr potenter Mechanismus"

Der SUV Porsche Cayenne - betroffen vom Zulassungsverbot sind 22.000 Fahrzeuge vom Typ Cayenne 3 Liter TDI

Abgasskandal

Dobrindt verbietet Zulassung von Porsche Cayenne

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.