HOME

VW Golf R32: Mehr Wolf, mehr Golf

Der Golf GTI sieht nicht nur lecker aus, sondern bringt bereits sehr sportliche Leistungen mit. Doch nun wird er entthront, Volkswagen stellt den neuen Leitwolf vor.

Mehr Luxus und mehr Leistung bringt der R32 und dafür langt der 250 PS-Wagen mit einem Preis von 32.000 Euro auch richtig hin. Dafür gibt es nicht nur mehr Power aus dem 3,2-Liter-V6-Motor, sondern auch den permanentem Allradantrieb 4-Motion. Der R32 wird bis zu 250 km/h schnell. Alternativ zum manuellen Sechsgang-Getriebe kann auch das Doppelkupplungsgetriebe DSG geordert werden. Im Sprint macht sich das Extra "bezahlt", normal geschaltet erreicht der R32 in 6,5 Sekunden die 100 km/h-Marke, mit DSG geht es in 6,2 Sekunden.

Innere Werte waren beim R32 noch nie alles, auch von außen soll man erkennen, was unter der Haube steckt. Der Kühlergrill strahlt im Aluminium-Look. Große Einlässe seitlich und mittig schaffen Frischluft unter die Haube. Die 18 Zoll-Leichtmetallräder mit den Riesenschlappen von 225/40 lassen den Wagen satt auf der Straße stehen, die Bremssättel sind blau lackiert. Das Sportfahrwerk wurde um 20 Millimeter abgesenkt, Instrumente und Innenraum mit viel Aluminium auf sportiv gebürstet. Dazu gibt es anders als im frugalen GTI ein umfangreiches Komfortprogramm. Zur Ausstattung zählen eine Klimaautomatik, ein CD-Radiosystem, Bi-Xenonscheinwerfer und eine Reifenkontrollanzeige.

Kra

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity