HOME

"1st Chart 2.3": Das Drive-in-Diagramm

Mal ganz auf die Schnelle ein buntes Kuchendiagramm zaubern: Möglich wird dies mit der kostenlosen Freeware "1st Chart", die gerade in der neuen Version 2.3 erschienen ist. Fertige Charts exportiert das Bürohelferlein im JPG-Format.

"Um Gottes Willen, bleib mir bloß mit Tabellenkalkulationen vom Leib". Diesen Ausspruch geben oft Anwender von sich, die keine große Lust darauf haben, sich erst mühselig in Excel und Konsorten einzuarbeiten, die aber trotzdem ein professionelles Diagramm benötigen - etwa für die eigene Homepage, die Vereinszeitung oder für einen Firmenbericht.

In bescheidenem Maße hilft dabei die deutsche Freeware "1st Chart". Sie hat sich ganz darauf spezialisiert, Zahlenwerte entgegenzunehmen und sie wahlweise in ein Torten- oder in ein Ringdiagramm zu übernehmen, das sich wiederum in 2D- oder 3D-Ansicht auf den Bildschirm malen lässt. Die Darstellung der Diagramme fällt professionell aus. Die einzelnen Kuchensegmente werden angemessen beschriftet, und es gibt sogar eine Legende.

Keine Kommabeträge

Die Zahlenwerte trägt der Benutzer in eine schmale Tabelle oberhalb des Kuchendiagramms ein. Drei Zahlenwerte sieht das Diagramm von Hause aus vor, die sich gleich mit einer passenden Legende versehen lassen. Reichen drei Kuchensegmente nicht aus, lässt sich die Datentabelle auch per Mausklick so lange erweitern, bis bis zu 20 Werte in ihr Platz gefunden haben. Wichtig ist, dass die Zahlen zusammen zwingend den Wert 100 ergeben, sonst geht eine prozentuale Auftragung nicht auf, und das Kuchendiagramm fängt an, die Zahlen in Eigenregie zu verändern, damit die 100er-Marke doch noch erreicht wird. Schade ist an dieser Stelle, dass "1st Chart" nur mit ganzen Zahlen arbeitet und Kommabeträge nicht anerkennt. Hier muss für eine zukünftige Version nachgebessert werden.

1st Chart 2.3

System

ab Windows 98

Autor

Timo Hoffmann

Sprache

Deutsch

Preis

Freeware

Größe

1,2 MB

Das fertige Diagramm kann gespeichert, ausgedruckt, in die Zwischenablage gestellt oder als JPG exportiert werden. In den Optionen kann der Anwender seinem Chart außerdem auch noch einen Toptitel und eine Fußnote verleihen, die Hintergrundfarben von Chart und Legende ändern oder die Schriftformatierungen überarbeiten.

Download beim Hersteller: www.delphi-soft.de

Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(