"BattleZone" Portabler Panzerknacker


Nichts für Solisten: "BattleZone" macht am meisten im Multiplayer-Modus Spaß.

Ungewöhnlicherweise (und unnötigerweise) nimmt das Spiel Bezug auf eine reale Institution, wenn auch angesiedelt in der Zukunft: Als Elite-Soldat der NATO-Militärakademie kämpft der Spieler im "BattleZone"-Wettbewerb in diversen Arenen wie ein Gladiator im Metallkostüm um den Rang des schwebenden Schützenkönigs. Alle zwei Jahre wird, so die Vision von "BattleZone", dieser Fight zwischen acht Mitgliedsstaaten ausgetragen. Als Kulisse für die explosive Action-Orgie dienen unter anderem ein Azteken-Tempel, Wüsten-Canyons in den USA, die Antarktis und ein russisches Raketensilo.

Die Licht- und Explosionseffekte sind, wie es sich für ein Ballerspiel gehört, das optische Highlight. Ein Wermutstropfen ist die knifflige Steuerung, denn das Zielen will ebenso gelernt sein wie das Manövrieren. Gegen bis zu acht Freunde gespielt, macht das rasante Game Laune, schließlich ist der exklusiv für die PSP konzipierte Titel genau auf die Wireless-Funktion von Sonys Handheld ausgelegt. Sechs Modi stehen zur Wahl: Deathmatch, Capture the Flag, Team Deathmatch, Hotzone, Knockout und Fox and Hound.

Einzelspieler dagegen fühlen sich schnell einsam. Außer sie sind leidenschaftliche Upgrade-Sammler, denn die Schwebepanzer sind mit vielen Hightech-Waffensystemen aufrüstbar. Wer unter die ersten Drei kommt, darf am nächsten Turnier teilnehmen. Der Sieger kann darüber hinaus neue Schwebefahrzeuge freischalten und Upgrades zur Verbesserung von Geschwindigkeit, Durchschlagskraft und Energieregeneration wählen und Waffen aufrüsten. So lässt sich der mittelgroße Standard-Panzer bald gegen einen kleineren und schnelleren austauschen oder gegen einen größeren mit mehr Schusskraft.

BattleZone

Hersteller/Vertrieb

Paradigm Entertainment/Atari

Genre

Action

Plattform

PSP

Preis

ca. 30 Euro

Altersfreigabe

ab 12 Jahren

Auch die Editor-Funktion hilft gegen aufkommende Langeweile, denn damit kreiert man schnell und einfach eigene Austragungsorte für Panzerturniere. Dazu kommt, dass man im Internet auf der BattleZone-Website nicht nur Leaderboards einsehen, sondern auch kostenlos neue Arenen, Fahrzeuge und Musik saugen kann.

Michael Eichhammer/Teleschau TELESCHAU

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker