HOME

"electric sheep": Wovon träumen Computer?

Philip K. Dick hat die SciFi-Geschichte "Träumen Androiden von elektrischen Schafen?” geschrieben. Seine Frage wurde nie so richtig geklärt. Jetzt gibt es den passenden Bildschirmschoner zur philosophischen Frage. Und richtig: In den Arbeitspausen erscheinen auf einmal bunte Schafe auf dem Bildschirm.

Der Science-Fiction-Autor Philip K. Dick war ein Visionär mit klugen Einfällen, der immer gerne gegen den Strich schrieb. Ihm waren die Welten im Kopf ("Inner Space") immer wichtiger als die zwischen den Galaxien ("Outer Space"). Noch immer werden seine Romane gerne als Basis für spannende Hollywood-Filme eingesetzt - darunter "Paycheck", "Minority Report" oder "Blade Runner".

In einem seiner Werke fragte sich Dick bereits im Titel: "Träumen Androiden von elektrischen Schafen?" Da es noch keine echten Androiden gibt, muss die Frage auf den Computer umgemünzt werden. Träumen Computer in ihren Arbeitspausen? Ein Entwickler namens Shephard ist der Frage auf den Grund gegangen und präsentiert in seiner Software "electric sheep" die passende Antwort: Jawohl, sie tun es. Sie träumen in der Tat von elektrischen Schafen. Nur sehen die ganz anders aus, als sich dies der Anwender vorgestellt hat.

electric sheep 2.6.3

System

Windows oder Linux

Autor

Shepherd

Sprache

Englisch

Preis

Freeware

Größe

0,8 MB

Pulsierende Farbengebilde

Ist der Bildschirmschoner "electric sheep" installiert, so fischt er gleich nach dem Start ein erstes elektrisches Schaf aus dem Internet. Dabei handelt es sich um ein animiert pulsierendes Farbengebilde, das nicht an klassische Fraktale erinnert, sondern stattdessen mit Farben, Formen und Effekten experimentiert.

Der Anwender kann die Schönheit eines solchen Schafes sogar einschätzen und bewerten. Mit der Richtungstaste "oben" streckt er den Daumen gen Himmel. Findet er ein elektrisches Schaf richtig schlecht, so kann er es mit der Richtungstaste "unten" abstrafen. Je mehr positive Bewertungen ein neues Schaf von den Anwendern bekommt, desto länger bleibt es auf dem Bildschirm stehen. Ansonsten vermehren sich die Schafe heimlich auf dem Hauptserver - alle 15 Minuten erblickt ein neues Schaf das Licht der Welt. Und tummelt sich schon bald auf dem eingeschwärzten Bildschirm des Anwenders. Der soll, um alle Schafe aufzuheben, möglichst ein Cache-Verzeichnis auf einem Datenträger benennen, das noch ein Gigabyte Speichervolumen frei hat.

Das Programm "electric sheep" wird als Open Source angeboten. Der Entwickler verschenkt seine Software, bittet aber um Spenden, da dies seine einzige Verdienstquelle ist. Auf der Homepage lässt sich auch eine Galerie mit den schönsten Aufnahmen schon längst verstorbener elektrischer Schafe einsehen. Wenn das Philip K. Dick gewusst hätte - er wäre begeistert gewesen.

Download beim Hersteller: www.electricsheep.org

Carsten Scheibe
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.