HOME

"Speed Racer - The Videogame": Neonbunter Temporausch

Nur Rennen, keine Geschichte: "Speed Racer" ist ein neonfarbener Temporausch - inklusive Katerstimmung.

Auf den ersten Blick möchte man das meinen. Die Optik des Funracers wirkt verwaschen, die Modelle der Boliden sind arg simpel ausgefallen, und während der langen Ladezeiten könnte man glatt vergessen, dass Tempo in dieser PS-starken Welt das höchste Gut ist. Aber entscheidend ist auf der Rennstrecke - und hier macht "Speed Racer" eine bessere Figur als erwartet.

Das Geschwindigkeitsgefühl bei 400 Sachen stimmt jedenfalls und wird durch die abgefahrenen Car-Fu-Stunts noch gesteigert. Car-Fu? Gemeint sind verschiedene, halsbrecherische Rammmanöver, die den Gesetzen der Schwerkraft trotzen, leicht von der Hand gehen und gegnerische Boliden in einen Schrotthaufen verwandeln. Gesteuert werden die Flitzer im Übrigen durch das Neigen der quer gehaltenen Wiimote, vergleichbar mit einem Lenkrad. Drifts, Sprünge, Turboboost - all das lässt die recht unempfindliche Steuerung problemlos zu.

Muss sie auch, denn die irre gestalteten Kurse mit ihren Salti und Korkenzieherkurven, ihren Beschleunigerstreifen und psychedelisch ausgeleuchteten Tunneln erfordern anfangs die ganze Aufmerksamkeit des Spielers. In drei Rennklassen kann man mit einem von 19 Fahrern sein Können unter Beweis stellen - jeder davon mit individuellen Stärken und Schwächen ausgestattet.

Apropos: Letztere offenbaren sich während der Meisterschaft dann doch zuhauf. Die Anzahl der Strecken ist ziemlich begrenzt, die Meisterschaft entsprechend schnell zu Ende - und das, obwohl die Künstliche Intelligenz gerne schummelt. Selbst wenn man mehrere Boosts hintereinander zündet, sämtliche Turbo-Felder erwischt und Bandenkontakt meidet, kleben die Verfolger im Windschatten fest. Das macht die Rennen zwar spannend bis zur letzten Kurve, lässt sie aber auch manchmal ungerecht enden. Die Möglichkeit, Bündnisse mit anderen Fahrern einzugehen, wirkt aufgesetzt. Und einen Online-Modus sucht man vergebens.

Speed Racer - The Videogame

Hersteller/Vertrieb

Sidhe Interactive/Warner

Genre

Rennspiel

Plattform

PlayStation2, Nintendo DS, Wii

Preis

ca. 40 Euro

Altersfreigabe

ab 6 Jahren

Fazit: Mit "Speed Racer" liefert Warner Interactive einen passablen Tempo-Rausch inklusive leichter Katerstimmung danach. Aber: Das Game ist besser als so manch andere Lizenz-Gurke. Wer länger als ein Wochenende Spaß haben möchte, greift lieber zu "Mario Kart Wii".

Bernd Fetsch/Teleschau / TELESCHAU
Themen in diesem Artikel