HOME

Kompakt-Sportler

VW T-Roc R - jetzt kommt das Leistungsbiest des Erfolgs-SUV

Der T-Roc wird auf lange Sicht den Golf verdrängen. Fürs Image und für leistungshungrige Kunden kommt nun das R-Modell. Die Sportversion des kompakten Crossovers kombiniert zivile Optik mit brachialer Leistung

Olivia Wilde entschied sich für einen himmelblauen Blüten-Traum

Olivia Wilde

Look des Tages

Nilfperd tötet Tourist in Kenia

Sechster Vorfall in diesem Jahr

Nilpferd attackiert und tötet Touristen beim Fotografieren

Foto-Negativ

Diese verblüffende optische Täuschung zeigt, wozu unser Gehirn fähig ist

Mercedes C 300d 4matic - 180 kW / 245 PS und 500 Nm

Mercedes C 300d 4matic

Kleingedrucktes

Kleingedrucktes

Rundum sorglos

Volvo XC40

Fahrbericht: Volvo XC40

Rundum sorglos

Fire Fox Logo 2017

Riesen-Update auf Version 57

Schicker, flinker, moderner: Firefox ist zurück - und wie

Von Malte Mansholt
Das Logo des Mozilla Firefox 57 Nighly

Browser-Krieg

Neue Optik, rasante Technik: So will Firefox endlich das Comeback schaffen

Von Malte Mansholt
Illusion

Optische Täuschung

Hier ist alles schief und krumm, oder?

Pesto Rosen

Einfache Zubereitung

So werden aus Knick-Brötchen geniale Pesto-Rosen

Pikant angerichtet

Kia Picanto GT Line

Fahrbericht: Kia Picanto 1.2

Pikant angerichtet

Ein Mädchen in schicken Dessous neben einem in zerrissener Unterwäsche

Wunsch vs Wirklichkeit

Nur für Mädels: der tägliche Kampf mit der Realität

Viele Menschen sehen so aus, wie sie heißen

Studie über Optik

Viele Menschen sehen so aus, wie sie heißen

Immer wieder bietet die Optik von Politikern wundervolle Grundlage für Mode-Diskussionen.

Mode unter Politikern

Schulz-Bart und Trump-Schlips - Die Optik der Politiker

Windows 10 Laptop

Project Neon

Windows 10 bekommt eine neue Optik - das sind Microsofts Pläne

Dem Fahrer zuliebe

Ein wassergekühlter Saugmotor mit 510 PS sorgt für Vortrieb

Porsche 911 RSR

Dem Fahrer zuliebe

Bilderrätsel mit optischen Täuschungen

Optische Täuschung

Wie viele schwarze Punkte sehen Sie gleichzeitig?

Gemälde von Van Gogh oder eine reale Unterkunft? 

Wohnen bei Vincent

Ist das ein Gemälde - oder ein Airbnb-Zimmer?

Von Katharina Grimm

"Tatort"-Kritik

Jürgen Vogel verdreht Lena Odenthal den Kopf

Von Carsten Heidböhmer
Die drei Sängerinnen der Gruppe "La Goassn" tragen Dirndl und Lederhosen

"Musikantenstadl" wird "Stadlshow"

Nur wenig Zeit zum Schunkeln

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.