HOME

Auch nächste iOS-Version soll im März herauskommen: Hinweise auf März-Launch des iPad 3 verdichten sich

Den neuesten Gerüchten zufolge wird ein iPad-3-Launch Anfang Februar immer wahrscheinlicher. Diesmal kommen zu den üblichen Quellen aus der Lieferkette in Asien noch Geheiminformationen aus den USA hinzu.

Den neuesten Gerüchten zufolge wird ein iPad-3-Launch Anfang Februar immer wahrscheinlicher. Diesmal kommen zu den üblichen Quellen aus der Lieferkette in Asien noch Geheiminformationen aus den USA hinzu.

Auch wenn Wikipedia heute schwarz sieht, sieht laut Berichten die Zukunft für Apple rosig aus. Fröhlich brodelt die Gerüchteküche weiter und einige Quellen deuten die Vorstellung des nächsten iPads bereits für Anfang Februar an.

Die neuesten Spekulationen gehen auf die japanische Webseite "Macotakara" zurück, die sich auf Quellen aus der asiatischen Lieferkette sowie "amerikanische Informanten" beruft. Demnach soll sich Apple für die iPad-3-Präsentation Anfang Februar vorbereiten, dem die Markteinführung Anfang März folgen soll.

Neben dem ersehnten iPad 3 sind sich die Quellen sicher, dass auch die nächste iOS-Version 5.1 in den Startlöchern steht und ebenfalls im März veröffentlicht werden soll.

Vom sagenumwobenen iPad 3 wird hinsichtlich der Ausstattung ein schnellerer Prozessor, LTE-Kompatibilität sowie ein super-hochauflösendes Display erwartet.

Die neuesten Gerüchte decken sich mit den bisherigen Vermutungen aus der Internet-Gerüchteküche rund um Apple, aber natürlich gibt es, wie immer, keine offizielle Bestätigung von Apple.

TechRadar / Tech Radar
Themen in diesem Artikel