HOME

INFEST: Der Klötzchenkrieg

Wer hätte gedacht, dass man mit Tetris-Steinen einen ganzen Krieg gewinnen kann? In »Infest« sind die Klötzchen die Lebensversicherung für Kolonisten im Kampf gegen fiese Aliens.

Wer hätte gedacht, dass man mit Tetris-Steinen einen ganzen Krieg gewinnen kann? Für eine Handvoll Kolonisten auf einem fernen Planeten bedeutet ein richtiger Tetrisstein aber tatsächlich den Unterschied zwischen dem Überleben und dem Zerplatzen im Vakuum. Mit den Steinen lassen sich die Löcher in der Außenhülle der Kolonie flicken, die Alien-Insekten mit ihren Beißwerkzeugen gerissen haben.

Draußen lauert der Tod

In einer fernen Zukunft hat es die Menschheit endlich geschafft, ferne Welten zu bevölkern. Auf einem Planeten haben die Kolonisten aber nicht eben viel Freunde an ihrer neuen Niederlassung. Garstige Alien-Insekten stören sich an der Anwesenheit der Zweibeiner von der Erde. Sie tun alles, um den Erdlingen das Leben auf ihrer Welt zu verhageln. So beißen und ätzen sie geschickt Löcher in die Außenhülle der Menschenbehausungen. Prompt saugt das auf dem Planeten vorherrschende Vakuum alle Menschen aus der simulierten Atmosphäre hinaus in den Tod.

Radar als Belohnung

Der Spieler, der zugunsten der Menschen in das Szenario eingreifen muss, bekommt die Aufgabe zugeteilt, das bestehende Territorium gegen die Aliens zu verteidigen und zugleich neuen Wohnraum für weitere Menschen zu schaffen. Zu diesem Zweck reicht das Programm dem Spieler einen Tetrisstein nach dem anderen an. Diese typisch geformten Steine lassen sich in dem aus einer 3D-Vogelperspektive gezeigten Gelände als Mauerstücke auf das Erdreich stempeln. Sobald dabei ein geschlossener Raum entsteht, schlägt das Programm ihn sofort der Menschenbasis zu - und generiert prompt neue Bewohner, die das Areal in Besitz nehmen. Als Belohnung erhält der Spieler auch einen Radarturm, der sich frei platzieren lässt. Er behält die unmittelbare Umgebung im Auge und ballert selbstständig auf alle Aliens, die sich von dieser Stelle aus nähern.

Weitere Spielmodi warten auf den Tüchtigen

Von Level zu Level nimmt der Schwierigkeitsgrad der Tetris-Ballerorgie deutlich zu. Meistert der Spieler seine Aufgabe erfolgreich, werden weitere Spielmodi freigeschaltet, die vorher noch nicht verfügbar waren. Im Puzzle-Modus etwa werden die Aliens durch tumbe Fallschirmbomben ersetzt, die durch das Platzieren von Schutzwällen daran gehindert werden müssen, direkt an einer Außenfassade der Kolonie zu explodieren. Die Demo lässt sich zwar nur zehn Mal starten, weist aber in dieser Zeitspanne keine Einschränkungen auf. Es ist also problemlos möglich, das ganze Programm einmal durchzuspielen.

Carsten Scheibe

Infest 1.01 Special Edition

System: Windows alle Versionen

Autor: Elmer Interactive

Preis: 20 Dollar

Sprache: Englisch

Dateigröße: 6,1 MB

Themen in diesem Artikel