HOME

Mountain Lion geht Richtung iOS: Tim Cook äußert sich zur Zukunft der Apple-Betriebssysteme

Apple hat Details seiner nächsten Betriebssystem-Generation Mac OS X Mountain Lion bekannt gegeben. Neue Funktionen sollen das Desktop-OS dem mobilen Betriebssystem iOS näher bringen.

Apple hat Details seiner nächsten Betriebssystem-Generation Mac OS X Mountain Lion bekannt gegeben. Neue Funktionen sollen das Desktop-OS dem mobilen Betriebssystem iOS näher bringen.

Apple hat sein kommendes Betriebssystem Mac OS X Mountain Lion 10.8 der Öffentlichkeit präsentiert. Mit dem künftigen OS möchte Apple die beiden Betriebssysteme iOS und Mac OS X einander näher bringen. Das soll durch die Integration von populären iOS-Features innerhalb des Desktop-OS erreicht werden.

Das neue Betriebssystem hält einige Funktionen bereit, die nahtlos mit dem mobilen Betriebssystem iOS genutzt werden können. Beispielsweise lassen sich Dokumente mit dem Mac über iCloud speichern und mit einem iOS-Gerät synchronisieren. iChat wird zudem durch eine neue Messages-App ersetzt. Durch diese werden Gespräche auf dem Mac gestartet und können auf jedem beliebigen iOS-Gerät fortgesetzt werden. Neben der Message-App im iOS-Stil wird Mountain Lion auch Erinnerungen, Benachrichtigungen und Twitter-Anwendungen bieten, die das Desktop-System den mobilen Produkten von Apple einen Schritt näher bringen.

Das wahrscheinlich spannendste neue Element ist jedoch AirPlay Mirroring. Dadurch werden die Mac-Besitzer die Anzeige ihres Computerbildschirmes kabellos mit 720p-HD-Unterstützung auf einen kompatiblen Fernseher übertragen können. Vor allem für Gamer ist das eine interessante Funktion, denn die Inhalte werden in Echtzeit übertragen.

Auch in Sachen Sicherheit wird Mountain Lion Neues bieten. Mit der Funktion Gatekeeper sollen Nutzern individuelle Sicherheitseinstellungen ermöglicht werden. Mit diesem Sicherheitsnetz können die User zum Beispiel einstellen, dass nur Software, die aus dem Mac App Store stammt, auf den Mac heruntergeladen wird.

Gegenüber dem "Wall Street Journal" sagte Apple-CEO Tim Cook, dass der Konzern seine beiden Betriebssysteme auch durch zukünftige Versionen weiter konvergieren werde, um den Mac-Nutzern den Zugang zu beliebten iPhone- und iPad-Features zu ermöglichen. Cook dazu: "Wir wissen, dass die Nutzer viele Apps und Funktionen (des iPhones) lieben. Wir werden diese Funktionen, solange es Sinn hat, auch auf dem Mac anbieten."

Brancheninsidern zufolge könnten Apples Betriebssysteme auch zu einem einzigen verschmelzen, sollte sich der Konzern dazu entscheiden, ein Touchscreen-MacBook oder -iMac zu entwickeln. Cook möchte außerdem nicht ausschließen, dass zukünftige Mac-Geräte auf dem gleichen Chip wie mobile Geräte basieren könnten. Obwohl der Apple-CEO gegenüber dem "Wall Street Journal" sagte, dass der Tablet- und der Laptop-Markt weiterhin getrennte Einheiten sein werden, fügte er hinzu: "Wir denken über alles nach. Wir schließen nichts aus."

Mountain Lion wird von Apple zunächst für Entwickler zugänglich gemacht. Mac-Besitzer müssen sich noch bis zum Sommer gedulden.

TechRadar/tr
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.