PC-Software MR-Toolbox: Excel-Politur


Die "MR-Toolbox" enthält eine ganze Reihe verschiedener Makros, mit deren Hilfe sich der Funktionsumfang der Tabellenkalkulation Excel noch etwas aufbohren lässt. Das Programmpaket arbeitet bestens mit Excel 97, 2000 und XP zusammen.

Die "MR-Toolbox" enthält eine ganze Reihe verschiedener Makros, mit deren Hilfe sich der Funktionsumfang der Tabellenkalkulation Excel noch etwas aufbohren lässt. Das Programmpaket arbeitet bestens mit Excel 97, 2000 und XP zusammen.

Bevor Sie die neuen Makros im Programm verwenden können, müssen die Dateien der "Toolbox" erst einmal von Hand installiert werden. Zunächst muss das ZIP-Archiv entpackt werden – und zwar in das Makro-Verzeichnis von "MS-Office". Das ist in der Regel im Pfad C:\Programme\Microsoft Office\Office\Makro zu finden. Anschließend rufen Sie die Datei MR-Toolbox.xls aus diesem Verzeichnis heraus auf.

Ein wenig Vorbereitung ist möglich

Beim ersten Start bittet das Programm darum, verschiedene persönliche Variablen in ein Formular hineinzuschreiben und diese dann zu speichern. Dabei fragt das Makropaket Ihren Namen, ein Startverzeichnis, ein Passwort und ein Währungsformat ab. Wo es denn möglich ist, werden diese Angaben bereits aus dem System ausgelesen und entsprechend in die Platzhalter eingefügt.

MR-Toolbox 3.0

System

Windows ab 95

Autor

Markus Reichenbach

Preis

5 Euro

Sprache

Deutsch

Dateigröße

0,7 MB

Mehrere neue Symbolleisten

Ist die "Toolbox" aktiv, zeigen sich mehrere neue Symbolleisten im Excel-Fenster. Zusätzlich ist das neue Menü "MR-Toolbox 3.0" zu finden. Es enthält alle Befehle und Funktionen, die das Programmpaket anbietet. Im "Datei"-Menü sind bereits die ersten interessanten Funktionen zu finden. Sie erlauben es, eine Datei ohne Links zu speichern, eine Tabelle ins Textformat zu konvertieren oder eine Excel-Datei abwärtskompatibel zu älteren Versionen zu sichern, sodass auch Besitzer der Excel-Fassungen 5.0 und 95 noch dazu in der Lage sind, die Tabellen zu lesen. Außerdem ist es möglich, einen Schreibschutz zu setzen und passend zu einer Excel-Datei eine Verknüpfung auf dem Desktop anzulegen.

Auch in den übrigen Menüs findet der Anwender viele Befehle, die er nach dem ersten Kennenlernen nicht mehr missen möchte. Mit ihnen ist es möglich, passend zu einer Excel-Arbeitsmappe ein Inhaltsverzeichnis anzulegen, einen markierten Bereich auszudrucken oder eine Excel-Datei als Fax zu versenden. Möglich ist es auch, den Namen und den Pfad einer Excel-Datei in die Titelleiste des Programmfensters zu setzen oder ihn in die Zwischenablage zu stellen. Außerdem können Sie sich alle Verknüpfungen auflisten lassen, die im aktuellen Dokument bestehen und die auf externe Dateien verweisen.

Kann DM in Euro umrechnen

Die "Toolbox" ist auch dazu in der Lage, automatisch alle nicht leeren Zellen zu sperren oder einen Blattschutz zu setzen. Bei alten Excel-Dateien bietet das Makropaket auch eine Konvertierungshilfe an, die Deutsche-Mark-Beträge in Euros umrechnet.

Wirklich gelungen sind die Rechenfunktionen im Menü "Zellinhalte berechnen". Haben Sie eine Zelle markiert, entscheiden Sie sich für eine der vier Grundrechenarten und geben dann eine Variable ein. Ohne großen Aufwand können Sie auf diese Weise eine Zahl mit X multiplizieren oder mit Y addieren. Kleine Rechenspiele sind so im Nu absolviert.

Wer hat was verändert?

Wer seine Excel-Dateien auch an andere Anwender weitergeben muss, kann mithilfe der Toolbox ihren Bearbeitungsstand kennzeichnen. Per Menübefehl setzen Sie einen roten Kasten, wenn die Datei nur vorbereitet ist, aber noch Zahlen fehlen. Ein gelber Kasten weist darauf hin, dass alle Daten erfasst sind. Ein grüner Kasten zeigt auf, dass die Daten freigegeben wurden. Ihr Name und das aktuelle Datum werden automatisch mit in den Kasten aufgenommen.

Auch damit ist die "Toolbox" noch nicht am Ende ihrer Kraft angekommen. Das Programm listet zahlreiche häufig benötigte Sonderzeichen und Symbole in einem Untermenü. Per Mausklick lassen sich somit Smileys, Pfeile und Haken in die aktuelle Tabelle übernehmen

Wer möchte, kann mit der "Toolbox" auch die Register neu sortieren, eine Datei in einer Folgeversion speichern, ganz besonders schnell das Seitenformat ändern, den Zellbezug zwischen relativ und absolut ändern, ein Minuszeichen nach vorne stellen oder einen schnellen Druckerwechsel realisieren.

Um Spenden wird gebeten

Sicher: Viele der genannten Funktionen bietet Excel auch von Hause aus an. Nur ist es bei Excel deutlich komplizierter, an diese Funktionen heranzukommen. Die "Toolbox" lässt sich 30 Tage lang verwenden. Anschließend bittet der Programmierer um eine Spende von fünf Euro.

Download beim Hersteller: www.mr-toolbox.de

Carsten Scheibe

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker