HOME

PC-Software: Quintessential Player: Der Viel-Abspieler

Mit den passenden Lautsprechern ist der eigene PC die perfekte Jukebox. Völlig kostenfrei bietet der "Quintessential Player" seine Dienste an. Der Allround-Player sagt "WinAmp" oder dem "Windows Media Player" den Kampf an.

Der "Quintessential Player" ist ein weiterer Vertreter aus der Gattung der kostenlosen Audio-Player. Er kommt mit zahlreichen Musikformaten zurecht. So spielt er Dateien in Formaten wie MP3, MP3Pro, Wave oder Ogg Vorbis ab. Außerdem ist es möglich, die eigenen Audio-CDs mit der Software zu Gehör zu bringen. Ein Ripper übernimmt die einzelnen Tracks sogar im MP3-Format auf die Festplatte: So entfällt die Last, immer wieder die CD-Scheiben im Laufwerk wechseln zu müssen. Bei einer bestehenden Online-Verbindung ist der Player auch als Online-Radio zu gebrauchen. Er empfängt dann die verschiedenen Streaming-Sender und kommt dabei auch mit SHOUTCast und ICEcast-Stationen zurecht.

Das volle Programm

Das edel gestaltete Programmfenster zeigt den Namen des Interpreten und des Songs an, der gerade gespielt wird. Passend dazu blendet der Player auch das Format der Datei, die Bitrate und die Samplingrate ein. Eine Digitalanzeige zählt die bereits gespielte Zeit hoch, kann aber bei Bedarf auch die noch verbleibende Spielzeit anzeigen. Eine Echtzeit-Visualisierung sorgt für den optischen Knüller bei der Wiedergabe der Songs. Der Anwender hat die Möglichkeit, mit einem Schieberegler im Song vor- oder zurückzuspulen. Auch die Lautstärke lässt sich verändern. Wer möchte, kann an dieser Stelle auch einen zehnbändigen Equalizer hinzuschalten oder einen Track-Editor laden, der die ID3-Tags der MP3-Dateien anzeigt und manipuliert. Hier lassen sich umfangreiche Informationen zu einem Song erfassen oder eben abrufen.

Der "Quintessential Player" ist natürlich mit einem eigenen Playlist-Editor ausgestattet, der sich per Mausklick aus- und auch wieder einfahren lässt. Er nimmt neue Titel per Drag and Drop entgegen, liest aber gerne auch ganze Verzeichnisse aus, um sie mit in eine neue Playliste aufzunehmen. Die Playliste ist sogar mit einer Suchfunktion ausgestattet, die es erlaubt, in der Liste nach einem bestimmten Song zu fahnden. Möglich ist es im Playlisten-Editor auch, in den Repeat-Modus zu wechseln, der nach dem letzten gespielten Song aus der Liste gleich wieder zum ersten wechselt. Ein Shuffle-Modus steht ebenfalls bereit. Er spielt die einzelnen Songs in einer zufälligen Reihenfolge ab.

Quintessential Player 4.10

System

ab Windows 98

Autor

Quinn Software

Preis

Freeware

Sprache

Deutsch

Dateigröße

2,5 MB

Leistungsstark und flexibel

Der Player unterstützt viele weitere Funktionen, die vom gestrengen Anwender inzwischen erwartet werden. Er beherrscht das Crossfading, also das pausenlose Überblenden von einem Song zum nächsten. Seine Oberfläche lässt sich mithilfe von kostenlosen Skins aus dem Internet komplett verändern. Die Plugin-Architektur erlaubt es außerdem, die Funktionen der Software ganz nach Belieben zu erweitern. Die Integration der CDDB-Abfrage sorgt zusätzlich dafür, dass der Player die Namen der Songs auf einer abgespielten Audio-CD selbstständig im Internet erfragt und mit in das Display einblendet.

Das Programm ist in der Tat kostenfrei. Es handelt sich dabei um echte Freeware und keinesfalls um eine Ad- oder Spyware.

Download beim Hersteller: www.quinnware.com

Carsten Scheibe
Themen in diesem Artikel