HOME

PROGRAMMHINWEIS: Nur nicht aus der Rolle fallen

Programm: »Maddrax«-Rollenspiel Einsteigerversion 1.2

System: Windows 95/98/ME/NT/2000

Autor: Bastei Verlag

Preis/Sprache: Freeware/Deutsch

Dateigröße: 5900 kb

»Maddrax« nennt sich eine Heftromanserie aus dem Bastei-Verlag. Die direkte Konkurrenz zum Ewigerfolg »Perry Rhodan« schickt Commander Matthew Draw um 500 Jahre in die Zukunft. Ein Kometeneinschlag hat die Zivilisation inzwischen wieder in die Steinzeit zurückgebombt. Monster, Mumien und Mutationen wandeln über die Erde. In dieser besinnlichen Kulisse spielt ein Rollenspiel, das Bastei jetzt kostenlos zum Download preisgibt.

»Perry Rhodan« hebt ab, »Maddrax« bleibt am Boden

Nach über 30 Heften, einem Taschenbuch und einem Hardcover steht fest: »Maddrax« ist ein echter Erfolg. Mehrere Autoren kümmern sich um die Erlebnisse des Matthew Drax alias Maddrax, der sich mit einer ebenso kampferprobten wie barbusigen Barbarin an seiner Seite über die Kontinente einer zukünftigen Erde schleppt. Während es bei »Perry Rhodan« seit über 2.000 Bänden um fremde Sternenvölker und die Unsterblichkeit geht, überwiegen bei »Maddrax« die irdischen Probleme. Auch in der Zukunft können die Völker keinen Frieden halten. Dies wiegt umso schlimmer, als Riesenspinnen, menschengroße Ratten und ähnliches Ungeziefer die Erde unsicher machen. Keine Frage: »Maddrax« ist spannend. Ein Comic ist in Arbeit, ein Computerspiel auch.

Und der PC bleibt aus...

Uwe Simon hat ein ganzes Jahr gebraucht, um im Auftrag von Bastei das Regelwerk zu einem »Maddrax«-Rollenspiel zu schreiben. Dass der Autor ein wenig übers Ziel hinausgeschossen ist, muss niemanden stören. Inzwischen liegt das Ergebnis als kostenloser Download vor. Das Dateipaket enthält ein 242 Seiten dickes Handbuch im PDF-Format, das alle Regeln und Besonderheiten des Rollenspiels enthält – für den Spielleiter. In dem von Jürgen Speh wunderbar illustrierten Werk werden alle Völker, Waffen und Zaubersprüche vorgestellt, die der Anwender wissen muss. Weitere PDFs enthalten Tabellen und Charakterbögen für die Mitspieler. Klarer Fall: Das »Maddrax«-Rollenspiel ist ein klassisches Rollenspiel, bei dem ein Spielleiter die Handlung vorgibt, die Mitspieler selbst Entscheidungen treffen und das Ergebnis anschließend ausgewürfelt wird. Also bleibt der Computer einmal ausgeschaltet, um mal wieder wie früher beim »Schwarzen Auge« die Fantasie walten zu lassen. Toll vom Batei-Verlag, das Werk zu verschenken: Rollenspiele dieser Art kosten sonst locker einen Hunderter.

Carsten Scheibe

Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(