Prototyp Der Granatapfel unter den Intel-Prozessoren


Der Trend der Chiphersteller zu Prozessoren mit mehreren Kernen hält ungebrochen an: Intel hat den Prototyp eines Chips mit 80 Rechenkernen vorgestellt - der auch noch klein und sparsam sein soll.

Der Computerkonzern Intel ist mit dem Prototyp eines Computerchips mit 80 Rechenkernen in eine neue Dimension vorgestoßen. Der Prozessor sei "kaum größer als ein Fingernagel" und verbrauche mit 62 Watt weniger als viele heutige herkömmliche Chips, berichtete das Unternehmen. Die Rechenleistung liege im Teraflop-Bereich - also bei Milliarden Rechenoperationen pro Sekunde. Sie könnte in Zukunft zum Beispiel realistischere Erlebnisse in Videospielen oder bei der Heimunterhaltung erlauben. Allerdings handele es sich bei dem Superchip ausdrücklich um einen Prototyp, den Intel so nicht auf den Markt bringen werde. Die Forschung liefere aber wichtige Erkenntnisse für kommende Prozessorgenerationen.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker