HOME

Streit um Manchester Cathedral: Sony entschuldigt sich bei Kirche

Sony hat sich bei der Kathedrale von Manchester für ein gewalthaltiges Computerspiel entschuldigt, das zum Teil im Inneren des Gotteshauses spielt. Allen Forderungen der Kirche kam der Unterhaltungskonzern allerdings nicht nach.

Der Elektronikkonzern Sony hat sich für den Einbau einer englischen Kirche in ein Action-Computerspiel entschuldigt. Es habe niemanden beleidigen oder verletzen, schrieb das japanische Unternehmen am Freitag an den Dekan der Kathedrale von Manchester, Rogers Govender. In dem Science-Fiction-Spiel kommt es in dem Kirchenschiff zu einer Schießerei mit Außerirdischen. Die anglikanische Kirche hatte dies als virtuelle Entweihung verurteilt. Sie forderte Sony auf, den so genannten EgoShooter vom Markt zu nehmen oder das Gotteshaus aus dem Spiel zu streichen. Zudem sollte das Unternehmen die Kirche in Manchester finanziell in ihrem Kampf gegen Waffengewalt zu unterstützen, unter der die nordenglische Stadt seit Jahren zunehmend leidet.

Sony erklärte, dem Unternehmen lägen alle notwendigen Genehmigungen für das Spiel vor. Zur Forderung nach einer Spende für den Anti-Waffengewalt-Kampf der Kirche hieß es in dem Schreiben, das Unternehmen könne keinen Zusammenhang zwischen den heutigen Problemen in Manchester und dem Science-Fiction-Spiel erkennen, das in den 50er Jahren in Großbritannien spiele.

Die Kirche begrüßte die Entschuldigung, stellte aber fest, dass ihre übrigen Forderungen noch unerfüllt seien. Bei einem von Sony angebotenen Treffen mit Vertretern der Kathedrale sollten diese angesprochen werden. Dekan Govender hatte zuletzt erklärt, er sei geschockt, dass ein Ort des Gottesdienstes und des Gebets, des Lernens und der Kultur der Jugend als Platz dargestellt werde, wo Schusswaffen abgefeuert werden können.

Reuters / Reuters
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.