HOME

TESTS: Akute Thrombose-Gefahr!

Programm: Aspirin Protector 1.0

System: Windows 95

Autor: Bayer AG

Preis/Sprache: Freeware/Englisch

Dateigröße: 2.060 KB

Werbespiele für den Computer liegen im Trend, seitdem Phenomedia die Moorhühner zum Abschuss freigegeben hat. In der Folge lädt Panasonic zur Rasur in den Hundefrisiersalon, bittet VW zur Käfer-Rallye in der Metropolen-Innenstadt und flattern Vampire durch die Luft, sobald Stella-Musicals beworben werden. Neu im Zirkus der Namedropper ist die Bayer AG. Sie stellt das Multimedia-Werbespiel Aspirin Protector vor. Es gilt, der gefürchteten Thrombose mit der Pillenkanone Einhalt zu bieten.

Lernen am Bildschirm: Wann immer wir uns verletzen, verändern weiße Blutplättchen (Thrombozyten) ihre Form, um sich miteinander zu einem »Flicken« zu verbinden. Das macht Sinn, das innere Pflaster wird dringend benötigt, um blutende Wunden zu verschließen. Doch mitunter kann es vorkommen, dass die Thrombozyten auch aktiv werden, wenn gar kein Notfall vorliegt. In diesem Fall verkleistern sie die Innenwände der Arterien - es entsteht Arteriosklerose, die in einer Thrombose münden kann. Also einem der Menschenkiller Nummer eins.

Um einer Thrombose entgegenzuwirken, nimmt der Spieler im Aspirin Protector hinter der Pillenkanone Platz. In drei Leveln hat der Anwender Gelegenheit dazu, wie die Helden im Film »Die phantastische Reise ins Innere des Körpers« drastisch zu schrumpfen und sich eine Ader im Längsschnitt, das Innere des Herzen oder das Gehirn anzuschauen. Installierte DirectX-Treiber werden vorausgesetzt, um diese stark vergrößerte Innenansicht des menschlichen Körpers auf den Schirm zu holen. Die Darstellung überzeugt mit einer plastischen 3D-Grafik und einer pulsweisen Animation der Blutkörperchen, die durch die Adern gepresst werden.

Im ersten Level hat der Spieler 60 Sekunden lang Zeit, um 30 Thrombozyten mit den gefährlichen »Ärmchen« abzuknallen. Dazu stehen 50 Tabletten zur Verfügung, die mit der Maustaste abgefeuert werden. In jedem Level steigt die Anzahl der Thrombozyten, was den Kampf gegen den Blutpropf nicht eben erleichtert. Die besten Kämpfer im Dienst der menschlichen Gesundheit dürfen sich in eine Highscore-Liste eintragen. Neben der Zwei-Megabyte-Grundversion existiert übrigens eine Elf-MB-Fassung mit vielen Videoanimationen.

Carsten Scheibe